Zweibeiner

Zweibeiner (im Original: Twolegs) ist in der Katzensprache der Begriff für Menschen. Die Kinder bezeichnen sie als Zweibeinerjunge, auch unterscheiden sie zwischen einem weiblichen Zweibeiner, auch Zweibeiner-Kätzin genannt und einem männlichen Zweibeiner, auch Zweibeiner-Kater genannt.
Zweibeiner leben beim Zweibeinerort oder bei Zweibeinerscheunen/farmen. Ihre Transportmittel sind die Monster, auch Autos in der Zweibeinersprache genannt.
Sie halten Hauskätzchen, die sie mit kleinen Bröckchen füttern, die wie Kaninchenköttel aussehen, oder mit schlabberigem Zeug, das entsetzlich stinkt. Die Kater bringen sie zum Abschneider (Tierarzt der sie kastriert), damit sie anschließend noch fauler und träger werden.

Durch ihr rücksichtsloses Verhalten kommen oft Katzen ums Leben oder verletzen sich schwer, beispielsweise wurde Rußpelz durch ein Monster verkrüppelt und Weißkehle starb bei der Überquerung des Donnerwegs.
Zusätzlich gehen Zweibeiner regelmäßig mit ihren Hunden im Wald spazieren und stören die Katzen dadurch. Dabei machen sie viel Lärm, sodass Beute verschreckt wird.
Viele Dinge, die Zweibeiner tun, empfinden Katzen als mäusehirnig.