Zackiger Berg

Diskussionsthread im Forum

Zackiger Berg (im Original: Jagged Peak) ist ein kleiner, grau getigerter Kater mit blauen Augen und einem verkrüppelten Hinterbein.
Er ist Krieger im WindClan.


Mutter - Sanfter Regen
Brüder - Grauer Flug, Wolkenstern
Schwester - Flatternder Vogel
Gefährtin - Distel
Söhne - Adlerfeder, Sturmpelz
Tochter - Taunase


Staffel 5[Bearbeiten]

Der Sonnenpfad
Zackiger Berg ist einer der jüngsten Katzen des Stammes. Als die Steinsagerin eine Prophezeiung von einem neuen, beutereichen Territorium hat, das am Ende des "Sonnenpfades" liegt, möchte Zackiger Berg unbedingt mit und die Reise dorthin antreten. Sanfter Regen jedoch erlaubt es ihm jedoch nicht, da er zu jung sei. Bei der Abstimmung stimmt er stolz für die Reise. Seine Mutter dagegen, dass Junge stimmen können, doch die Steinsagerin erwidert, dass alle Katzen ein Recht auf ihre Stimme haben. Trotzdem lässt Sanfter Regen ihn nicht mit den anderen Katzen, die die Berge verlassen, gehen. Als die Katzen, die dem "Pfad der Sonne" folgen, aufbrechen, quengelt er herum und findet es unfair, dass er nicht mitkommen darf. Am nächsten Morgen, zwei Tage nachdem die Katzen aufgebrochen sind, ist er aus der Höhle verschwunden. Die Stammeskatzen suchen ihn. Trübes Wasser, eine alte Stammeskätzin, findet schließlich seine Geruchsspur. Diese zeigt an, dass Zackiger Berg den aufgebrochenen Katzen gefolgt ist. Auf ausdrücklichem Wunsch seiner Mutter Sanfter Regen folgt ihm sein Bruder Grauer Flug. Dieser holt seinen jüngeren Bruder ein und so schließen beide zusammen zu den anderen Katzen auf, die die Berge verlassen.
Die Katzen, geführt von Schattiges Moos, finden letztendlich nach vielen Tagen beschwerlicher Reise den Ort, der für sie bestimmt ist. Zuerst siedeln sie sich auf dem Moor an. Nach einiger Zeit beschließen Wolkenhimmel und Mondschatten, dass sie nicht länger auf dem Moor leben wollen, sondern stattdessen im Wald. So verlassen sie zusammen mit einigen anderen Katzen, u.a. Zackiger Berg, die Moorkatzen und werden von da an zu Waldkatzen. Sie jagen auf den Bäumen nach Vögeln und Eichhörnchen, am Boden nach Mäusen und Wühlern.
Eines Tages stürzt Zackiger Berg von einem Baum und bricht sich eines seiner Hinterbeine. Dieses jedoch verheilt jedoch nicht richtig und aufgrund von Wolkenhimmels unsozialem Verhalten verlässt Zackiger Berg den Wald und kehrt zurück zu den Moorkatzen und zu seinem Bruder Grauer Flug, der Wolkenhimmels Verhalten nicht nachvollziehen kann und entsetzt auf Zackiger Bergs Schilderungen reagiert. Zackiger Berg bleibt bei den Moorkatzen. Dort versucht Wolkenfleck seine Verletzung erfolglos zu heilen, allerdings schafft er es, Zackiger Bergs Schmerzen zu lindern. Zackiger Berg ist nach seiner Rückkehr zu den Moorkatzen grundsätzlich willkommen, jedoch heißt es auch von einigen Katzen, Zackiger Berg stelle mit seinem verkrüppelten Bein eine Schwäche für die Gruppe dar.

Donnerschlag
Folgt

Der erste Kampf
Folgt

Der leuchtende Stern
Grauer Flug beobachtet, wie Distel mit Zackiger Berg trainiert und auffordert, Sprünge zu üben. Grauer Flug will schon eingreifen, da er denkt, Distel überfordert Zackiger Berg. Der junge Kater schafft die Übung jedoch und Grauer Flug denkt, dass er Zackiger Berg vielleicht zu sehr geschont hat.
Eine Weile später berichtet Zackiger Berg Grauer Flug freudig, dass er und Distel Junge erwarten. Grauer Flug freut sich und bemerkt, dass Zackiger Berg nun wieder viel selbstbewusster und glücklicher ist.
Eulenauge erzählt Grauer Flug, das Zackiger Berg Sperlingfell erlaubt hat, in den Wald zu gehen um ihren Vater zu suchen. Grauer Flug ist außer sich vor Wut und fährt Zackiger Berg an und wirft ihm vor, keine eigenen Junge zu verdienen. Die beiden Kater fangen an zu kämpfen doch Distel bringt sie auseinander.
Seine Gefährtin Distel erkrankt später an der geheimnisvollen Krankheit. Als Donner von Himmelsstern erfährt, dass der leuchtende Stern eine Heilpflanze ist, soll Zackiger Berg mit über den Donnerweg gehen um die Blume zu holen. Er zögert, doch Distel hält ihn an, mitzugehen. Auf dem Rückweg werden sie jedoch von Einauge attackiert und verlieren die heilenden Blumen. Er kämpft mit gegen Einauge und seine Streuner.
Am Ende des Buches kommen seine Jungen auf die Welt. Distel scheint es wieder besser zu gehen, da sie endlich die Heilpflanze bekommen hat.

Sonstiges[Bearbeiten]

Mottenflugs Vision
Folgt

Donnersterns Echo
Er taucht im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Krieger aufgelistet.