Wulle

Diskussionsthread im Forum


Wulle (im Original: Smudge) ist ein freundlicher, pummeliger Kater mit schwarz-weißem Fell und großen bernsteinfarbenen Augen. Er hat eine weiße Schwanzspitze und schwarze Schultern.
Er ist ein Hauskätzchen.


Staffel 1[Bearbeiten]

In die Wildnis
Er wohnt in einem Haus am Waldrand bei Zweibeinern. Er ist sehr zutraulich und war der beste Freund von Feuerstern, als er noch ein Hauskätzchen war. Als Feuerherz Wulle später wieder begegnet, war Wulle auch beim Abschneider und wurde genauso faul wie die anderen Katzen die beim Tierarzt waren. Am Anfang versucht er Sammy umzustimmen und bei seinen Zweibeinern zu bleiben, doch später respektiert er seine Entscheidung dem DonnerClan beizutreten. Feuerpfote traf Wulle, als er im Wald umherirrte und erkannte ihn anfangs nicht, doch nachdem Feuerpfote erkannt hatte, dass dies sein alter Freund war, begannen sie sich zu unterhalten. Tigerkralle sah dies und berichtete Blaustern von dem Vorfall. Blaustern war nicht sicher, ob sich Feuerpfote umentscheiden würde und wieder zu seinen Zweibeiner ging. Doch das tat er nicht: Als er begriff das Wulle beim Abschneider war, war er glücklich das er in der Wildnis ist, wild und frei.

Feuer und Eis
Wulle wird in der Hierarchie der Katzen erwähnt tritt im Buch jedoch nicht auf.

Geheimnis des Waldes
Wulle wird in der Hierarchie der Katzen erwähnt tritt im Buch jedoch nicht auf.

Vor dem Sturm
Wulle wird in der Hierarchie der Katzen erwähnt tritt im Buch jedoch nicht auf.

Gefährliche Spuren
Wulle wird in der Hierarchie der Katzen erwähnt tritt im Buch jedoch nicht auf.

Stunde der Finsternis
Feuerstern sieht Wulle, als er mit einer Kätzin, die jetzt bei seinen ehemaligen Zweibeinern lebt, durch den Garten schlendert.

2. Staffel[Bearbeiten]

Morgenröte
Er wird nur namentlich erwähnt als Laura über ihn redet. Sie fragt Blattpfote wie das Clanleben ist und erzählt wie Wulle zusammen mit Feuerstern gelebt hat, als er noch Sammy hieß.

Sonstiges[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
In Feuersterns Mission träumt Wulle dieselben Träume wie Feuerstern. Er erinnert sich daran, dass Feuerstern damals noch Sammy auch seltsame Träume hatte, bevor er sich den "Raufbolden" im Wald angeschlossen hat. Eine Patrouille fand ihn und glücklicherweise war Feuerstern in der Nähe. Er beendete den Kampf und hielt sie auf, Wulle zu vertreiben. Später findet er heraus, dass Wulles Zweibeinerhaus auf dem alten Lager des WolkenClans gebaut wurde. Wulle stellt Feuerstern Mia, eine Kätzin die jetzt bei Feuersterns Zweibeinern lebt, vor. Feuerstern übernachtet an diesem Tag in seinem Garten, in der Hoffnung Antworten auf seine Fragen zu finden. Wulle freut sich sehr, dass er doch keine Waldkatze werden muss.

Cats of the Clans
Stein erklärt den Jungen, dass Wulle Feuersterns Nachbar war und dass sie beste Freunde waren als Feuerstern noch ein Hauskätzchen war. Stein beschreibt Wulle als pummelig und faul und sagt, dass Wulle nicht verstand warum Feuerstern mit den gefährlichen Clankatzen leben wollte. Trotzdem war er mutig genug Feuerstern zu suchen, als er Träume vom WolkenClan hatte. Das zeigt, dass er treu ist und beweist, dass Hauskätzchen nicht nur fett und faul sind.


Pressestimmen:

von Rosensee (12. August 2014)
Ich finde Wulle nett. Er ist einfach der typische nette Charakter.
Aber das ist nicht böse gemeint.
Zwar versteht Wulle Feuerstern nicht, dass er zum DonnerClan geht, aber es muss ja nicht jedermanns Sache sein.
Auch wenn es typisch für Hauskätzchen ist.

Von Try (22. Oktober 2014)
Ich finde ihn ein bisschen fürsorglich. Andererseits ist er so wie viele Hauskätzchen, und könnte ein Leben im Wald überhaupt garnicht überstehen . Natürlich wie alle Hauskätzchen fragt er zuerst wenn er Feuer/-pfote/-herz/-stern sieht ,,Du siehst so Mager aus. Kriegst du genug zu essen" was seine fürsorglichkeit steigert.

Von Bernsteintiger ( 03.08.2018 )
- Ich mag Wulle , einer meiner Lieblingscharakter ist er nicht aber er ist mein 2. Lieblingshauskätzchen nach Jake. Er ist sehr nett und typisch Hauskätzchen