Wolkenhimmel

Diskussionsthread im Forum


Wolkenhimmel.png

Wolkenhimmel (im Original: Clear Sky) ist ein hellgrauer Kater mit blauen Augen.
Er ist der Anführer der Katzen im Wald.


Mutter - Sanfter Regen
Brüder - Grauer Flug, Zackiger Berg
Schwester - Flatternder Vogel
Gefährtin - Funkelnder Bach (verstorben), Sturm (verstorben), Himmelsstern
Söhne - Donner, Kleiner Zweig
Töchter - Blumenfuß, Taublüte
Weitere Junge - zwei unbenannte Junge


Staffel 5[Bearbeiten]

Der Sonnenpfad
Er ist unter den Katzen, die eine neue Heimat suchen. Er überredet seine trächtige Gefährtin Funkelnder Bach, mit ihm zu kommen.
Als die Katzen auf der Reise von vier Adlern angegriffen werden, heckt Wolkenhimmel einen Plan aus, die Greifvögel abzulenken und zu attackieren. Funkelnder Bach wird dabei von einem Adler erwischt weil sie Grauer Flug rettet. Wolkenhimmel ist sichtlich erschüttert über ihren Tod und wendet sich auch von Grauer Flug ab.
Als er und die anderen Katzen das neue zu Hause gefunden haben, ist er mit Mondschatten dafür ist, in den Wald zu ziehen, sind jedoch die anderen dagegen. Jedoch zieht er trotzdem dahin, da er der Meinung ist, dass es in der Höhle genauso war, dass die, die gehen wollten, gegangen sind und die, die nicht gehen wollten geblieben sind. Also zieht er in den Wald und eröffnet ein Lager. Außerdem nimmt er auch Einzelläufer auf, zum Beispiel Fuchs oder Blume.
Später, als Grauer Flug ihn besuchen möchte, stellt sich Fuchs in den Weg, und Grauer Flug tötet ihn versehentlich. Das erkennt jedoch Wolkenhimmel nicht.
Nachdem Grauer Flug Donner aus dem einstürzenden Zweibeinerbau gerettet hat, will er ihn zu seinem Vater Wolkenhimmel bringen. Doch dieser will ihn nicht annehmen. Der Schmerz über den Verlust von Sturm ist ihm jedoch anzusehen. Grauer Flug ist sehr wütend und meint, er habe nun keinen Bruder mehr, bevor er Donner ins Moor bringt.

Donnerschlag
Er taucht in einem Traum von Donner auf, in dem seine Mutter Sturm ihm erklärt, dass er es schaffen muss, mit seinem Vater zu reden.
Als der Wald brennt, gerät Grauer Flug in Panik aus Angst um seinen Bruder. Er führt einen Trupp Moorkatzen in den Wald um die Waldkatzen zu suchen. Als sie dank Strömender Fluss am anderen Flussufer in Sicherheit sind, ruft Grauer Flug nach Wolkenhimmel, der antwortet und seine Katzen über den Fluss führt.
Als Donner und Wolkenhimmel sich das erste Mal sehen, ermutigt Grauer Flug die beiden, aufeinander zuzugehen. Die beiden kommen sich sichtlich näher und Wolkenhimmel lobt Donner für sein Jagdgeschick und die Rettung der anderen Katzen aus dem Feuer. Er bietet ihm an, mit in den Wald zu kommen und dort zu trainieren. Er behauptet, er habe Donner als Junges nur weggeschickt um zu schauen ob er auch alleine stark werden würde.
Als er seinen jüngeren Bruder Zackiger Berg trifft, sagt Wolkenhimmel, dass er nichts genutzt hätte während des Feuers. Grauer Flug fährt ihn an und Wolkenhimmel entschuldigt sich nicht überzeugend.
Schon am nächsten Tag kehrt Wolkenhimmel mit seinen Katzen in den Wald zurück. Donner begleitet ihn.
Er erweitert sein Territorium noch weiter.
Auf einer Grenzpatrouille begegnen er, Blume und Donner einer Streunerin, Nebel. Wolkenhimmel besiegt sie, doch Nebel will das Territorium nicht verlassen und Wolkenhimmel tötet sie. Kurz darauf findet Donner zwei Junge, die der Kätzin gehörten. Wolkenhimmel ist sichtlicher erschüttert und erlaubt Blume, die Jungen ins Lager zu bringen und aufzuziehen.
Als Donner seinen Vater damit konfrontiert, dass eine Erweiterung der Grenzen nicht nötig sei und er nicht einfach eine Katze wie Frost nur wegen einer Verletzung wegschicken kann, wird Wolkenhimmel wütend. Als ein Fuchs auftaucht, stößt er Donner vor dessen Pfoten.

Der erste Kampf
Nachdem Donner und Frost den Wald verlassen haben, ist er sehr wütend und fühlt sich verraten. Gleichzeitig fürchtet er um die Loyalität seiner anderen Katzen, besonders die von Nessel und Tannenzapfen.
Als Donner und Blitzschweif ihm die Botschaft überbringen, dass Grauer Flug sich mit ihm am Baumgeviert treffen will um in Frieden zu reden, stimmt Wolkenhimmel dem Treffen zu, behält jedoch Blitzschweif bis dahin als Geisel in seinem Lager. Er glaubt, dass Grauer Flug ihn in einen Hinterhalt locken will und rechnet mit einem Kampf.
Er fängt an, die Katzen in seinem Lager zu trainieren. So nimmt er Blumes Junge mit um mit ihnen im Wald zu trainieren, obwohl sie erst knapp 2 Monde alt sind. Er trainiert sie viel zu hart. Er sagt zu Birke, dass sie verstecken spielen, jedoch befiehlt er Erle ihrem Bruder aufzulauern. Sie widersetzt sich, weil sie das unfair findet. Daraufhin wird Wolkenhimmel wütend und schlägt ihr aufs Ohr. Er bereut es kurz darauf.
Als Grauer Flug, Großer Schatten und Donner zum Baumgeviert kommen, wartet Wolkenhimmel bereits auf sie. Er hat alle seine Katzen mitgebracht und nach einem kurzen Wortwechsel greift er die Katzen aus dem Moor an. Donner schafft es, zu entkommen und Hilfe aus dem Lager zu holen. Es folgt ein heftiger Kampf, der viele Opfer fordert. Wolkenhimmel kämpft zunächst mit Regen auf Blüte, die auf ihn einredet und tötet sie. Danach attackiert er seinen Bruder Grauer Flug. Er besiegt ihn zwar, bringt es jedoch nicht über sich, ihn zu töten. Da stoppt der Kampf.
Plötzlich erscheinen Sternenkatzen, unter anderem Funkelnder Bach und Schildkrötenschwanz, die ihnen sagen, sie sollen sich nicht gegenseitig bekämpfen, sondern in Frieden leben. Wolkenhimmel wirkt sehr beschämt, vorallem, da seine ehemalige Gefährtin Funkelnder Bach ihn verurteilt. Er stimmt zu, nicht mehr zu kämpfen und die Anführer der zwei Gruppen beschließen, sich beim nächsten Vollmond erneut am Baumgeviert zu treffen um auf eventuelle neue Botschaften der Sternenkatzen zu warten.

Der Leuchtende Stern
Wolkenhimmel gräbt gemeinsam mit den anderen Katzen das Grab für die Katzen, die im Kampf gestorben sind. Als die Toten begraben sind, sagt er zu Blitzschweif, dass er Eichelfell gerne in den Wald mitnehme, wenn sie das möchte, da Eichelfell in den Wald gehen will. Danach verspricht er, dass es keine Wachen mehr an der Grenze geben wird und jede Katze ihn gerne besuchen kommen dürfe. Als er etwas später im Wald ist, trifft er auf den Streuner Einauge und auf das Hauskätzchen Kater. Diese wollen in Wolkenhimmels Gruppe aufgenommen werden. Als Wolkenhimmel später mit Einauge, Kater und Eichelfell auf Patrouille geht, will Kater gerade Mausohr angreifen, wäre Wolkenhimmel nicht dazwischen gegangen. Nach einer Auseinandersetzung mit Kater, warnt Mausohr ihn noch vor Einauge, doch Wolkenhimmel glaubt ihm nicht. Wenig später entdeckt Kieselherz eine Maus, die eine Krankheit hat. Die Moorkatzen wollen die Waldkatzen warnen. Dabei stossen sie wieder auf Einauge und Wolkenhimmel. Dieses Mal sind aber auch Blume, Birke und Erle dabei. Großer Schatten sagt Wolkenhimmel, dass sie etwas von einem Leuchtenden Stern erfahren haben. Als Wolkenhimmel wieder im Lager ist, beginnt Einauge den Katzen seine Kampftechniken vorzuführen und beizubringen. Mitten im Training taucht Sperlingfell auf und will zu Kater. Einauge verletzt sie jedoch sehr schwer. Wolkenhimmel will gerade dazwischengehen, als Kater Einauge angreift. Während die zwei Kater kämpfen, kümmert er sich um Sperlingfell. Gleich darauf geht er den Moorkatzen sagen, was geschehen ist. Die namenlose Krankheit ist jedoch im Lager der Moorkatzen und Sonnenflaum geht es sehr schlecht. Später jedoch, als Wolkenhimmem weg war, hat Einauge seine Streuner zusammengetrommelt und hat den Wald eingenommen. Wolkenhimmel kann sich und Sperlingfell retten, seine anderen Katzen jedoch nicht. Die beiden fliehen zu den Moorkatzen, wo sie sich mit ihnen auf den Kampf vorbereiten. Einauge hindert die Katzen daran, den leuchtenden Stern für die Katzen zu holen die Krank sind. Wolkenhimmel lockt Einauge und seine Streuner auf eine freie Fläche, wo schon die Moorkatzen warten. Die Waldkatzen helfen beim Kampf. Schliesslich können sie Einauge töten. Seine Anhänger fliehen sofort. Als Wolkenhimmel in das Lager der Waldkatzen kommt, stirbt Blume an der namenlosen Krankheit. Birke und Erle sind ebenfalls schwer krank, aber dank dem leuchtenden Stern kann man sie retten.

Der geteilte Wald
Im Prolog trifft er im Traum seine Schwester Flatternder Vogel. Sie sagt ihm sehr eindringlich, dass er seinem Herzen folgen soll und sich verbreiten sollen wieder leuchtende Stern. Wolkenhimmel schliesst daraus, dass es töricht war, sich von den anderen zu trennen. Er ist fest entschlossen, die Katzen wieder zusammenzuführen. Rest folgt


Sonstiges[Bearbeiten]

Mottenflugs Vision
Folgt