Staffel 5

Diese Seite wird gerade Bearbeitet von Padfoot! Halte dich mit Änderungen bitte zurück, bis die Box verschwunden ist, oder melde dich bei Padfoot. :) 
Vielen Dank! ♥
Der Ursprung der Clans

»Ich glaube aus tiefstem Herzen, dass dieser Ort auf alle wartet, die den Mut haben, die Reise anzutreten.«


Wie alles begann - die Geburtsstunde der Clans
Der Stamm des eilenden Wassers lebt seit unzähligen Blattwechseln in den Bergen. Die Winter sind hart und sie sind von Hunger geplagt. Ihnen ist klar, dass sie handeln müssen, wenn der Stamm überleben soll. Eine Gruppe entschlossener Krieger entscheidet sich die Berge zu verlassen, in der Hoffnung ein neues und besseres Leben zu beginnen.
Unter ihnen ist der junge Krieger Grauer Flug, der nichts lieber gewollt hätte als in den Bergen zu bleiben. Doch als sich sein jüngerer Bruder heimlich der Gruppe anschließt, muss er ihm folgen um ihn vor den Gefahren der langen Reise zu schützen.
Grauer Flug wird Zeuge eines steinigen Beginns in das Leben, welches so viel Hoffnung versprach. Als die Katzen meinen endlich ihr neues Zuhause gefunden zu haben, geht die wahre Reise erst richtig los.

Denn was sie erwartet, ist nicht die blühende Zukunft, die sie sich erträumt haben.


Die Bücher[Bearbeiten]

Deutsche Cover

Englische Cover

Informationen[Bearbeiten]

Die fünfte Staffel der Warrior Cats-Reihe von Erin Hunter heißt Der Ursprung der Clans (im Original: Dawn Of The Clans). Sie erschien im März 2013 auf Englisch und wurde im Juli 2015 von Beltz und Gelberg übersetzt und in Deutschland vertrieben.

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Grauer Flug ist ein Krieger des Stamm des eilenden Wassers und er liebt nichts mehr als sein Leben in den Bergen. Doch das Leben ist alles andere als leicht, die Beute ist rar und die Winter sind hart. Sein Stamm leidet und das sieht auch ihr Anführer, Steinsagerin von den spitzen Steinen. Als die Hoffnung zu schwinden scheint, erhält sie ein Zeichen ihrer Kriegerahnen:
Sie erhält eine Prophezeiung von einem warmen, sonnigen Land welches beutereich und voller Leben ist. Um dort hin zu gelangen, müssen sie dem Sonnenpfad folgen. Als sie dem Stamm von dieser Vision erzählt, trifft sie auf gemischte Gefühle. Einige Katzen sind zu alt, um die Berge zu verlassen, andere wiederum wollen die langjährige Heimat nicht missen. Niemand sollte gezwungen sein etwas zu verlassen, was man liebt oder zu bleiben, wo man nicht glücklich ist, weshalb der Stamm eine Entscheidung trifft. Die Katzen, welche dem Sonnenpfad folgen wollen, sind frei zu gehen.
Auch Wolkenhimmel, Grauer Flugs Bruder, möchte diese Reise antreten und versucht seinen Bruder zu überreden mit ihm in ein besseres Leben zu reisen, doch Grauer Flug lehnt ab. Nach dem Tod ihrer Schwester Flatternder Vogel möchte er lieber bei seiner Mutter Sanfter Regen und seinem jüngeren Bruder Zackiger Berg bleiben. Letzterer möchte den Stamm ebenfalls verlassen, allerdings wird ihm dies aufgrund seines jungen Alters verboten.
Zwei Tage nachdem die Katzen, die sich für die Reise auf dem Sonnenpfad entschieden haben, verabschiedet wurden, fällt auf, dass Zackiger Berg verschwunden ist. Schnell wird klar, dass er den anderen Katzen verbotenerweise gefolgt sein muss, um sich ihnen anzuschließen. Sanfter Regen ist sehr besorgt über das Verschwinden ihres jüngsten Sohnes und bittet Grauer Flug ihn zu finden, auch wenn dies bedeuten würde, dass er und Zackiger Berg in das neue Land am Ende des Sonnenpfades reisen müssten. Grauer Flug verspricht es ihr schweren Herzens und folgt seinem Bruder ins Ungewisse.
Er findet Zackiger Berg schließlich, gerade rechtzeitig um ihn vor den Krallen eines Adlers zu bewahren. Dabei muss er einen vereisten Fluss überqueren, dessen Eis bricht und es ihnen nicht mehr ermöglicht zum Stamm des eilenden Wassers umzukehren. Grauer Flug und Zackiger Berg sind gezwungen den anderen Katzen zu folgen. Sie folgen deren Duftspur und schließen sich ihnen letzten Endes an. Wolkenhimmel ist sehr erfreut darüber seine Familie nun bei sich zu haben und auch Schildkrötenschwanz, welche zuerst sehr traurig über Grauer Flugs Entscheidung war in den Bergen zu bleiben.
Während der Reise aus den Bergen müssen die Katzen bereits einigen Gefahren trotzden, seien es lose Geröllhänge oder eine Gruppe Adler, welche die Katzen belagert. Bei einem Kampf gegen diese verstirbt Wolkenhimmels Gefährtin, Funkelnder Bach, nachdem sie Grauer Flug das Leben rettet. Seit diesem Moment an distanziert sich Wolkenhimmel von seinem Bruder.
Auf der weiteren Reise muss auch Schattiges Moos auf einem Donnerweg sein Leben lassen. Dieser Tod trifft die Gruppe sehr stark, da Schattiges Moos bis zu diesem Zeitpunkt ihr Anführer gewesen ist. Seine Position wird von Großer Schatten eingenommen.

Großer Schatten führt die Gruppe schließlich in ihr neues Zuhause. Auf dem Moor, später bekannt als das Territorium des WindClans, lässt sich die Gruppe das erste Mal nieder und beginnt ihr neues Heim zu erkunden. Dabei treffen die Bergkatzen auch das erste Mal auf die Einzelläufer, welche dieses Gebiet besiedeln. Während einer Jagd lernt Grauer Flug die beiden Katzen Wind und Ginster kennen. Das erste Aufeinandertreffen ist eher feindselig, später jedoch trifft Grauer Flug die beiden Katzen erneut und entschuldigt sich für sein früheres Verhalten. Wind zeigt ihm daraufhin, wie man Hasen in deren Tunnelsystem jagt. Von da ab herrscht ein freundschaftliches Verhältis zwischen den beiden Einzelläufern und den Bergkatzen.
Grauer Flug und Schildkrötenschwanz lernen unter anderem das Hauskätzchen Hummel kennen, welches sehr offen gegenüber ihnen ist und ihnen abietet ihr Zweibeinernest zu zeigen. Schildkrötenschwanz freundet sich daraufhin mit Hummel an.
Als das provisorische Lager der Bergkatzen später von Füchsen überfallen wird, hat Wolkenhimmel schließlich genug vom Moor. Erneut wird eine Entscheidung getroffen, welche die Katzen der Berge teilt. Wolkenhimmel führt ab diesem Zeitpunkt die Gruppe an, welche sich entscheidet im Wald zu leben. Ihm folgt unter anderem Zackiger Berg, was Grauer Flug sehr trifft, da dieser lieber auf dem Moor verweilen möchte. Die emotionale Spalte zwischen den beiden Brüdern vertieft sich durch diese Trennung. Wolkenhimmel schlägt sein Lager im Wald auf und beginnt seine Gruppe durch weitere Einzelläufer zu erweitern.
In dieser Zeit lern Grauer Flug die Einzelläuferin Sturm kennen und verliebt sich in sie, allerdings entscheidet sie sich Wolkenhimmels Gruppe beizutreten, da diese sich in ihn verliebt hat und dessen Junge erwartet, was erneut ein herber Schlag für Grauer Flug ist. Zusätzlich entscheidet sich Schildkötenschwanz als Hauskätzchen bei Hummel zu leben, nachdem er ihr von seiner Liebe zu Sturm erzählt hat, nicht wissend, dass Schildkrötenschwanz in ihn verliebt war.
Zwischen den Lager im Moor und dem Lager im Wald herrscht ein freundschaftliches Verhältnis, welches allerdings kippt, als Zackiger Berg sich bei einem Sturz aus dem Bau den Hinterlauf bricht. Da er nichts mehr zu der Gruppe beitragen kann, hat Wolkenhimmel keinen Nutzen mehr für ihn und Zackiger Berg muss die Gruppe verlassen. Er schließt sich erneut den Katzen auf dem Moor an, welche über diese Wendung sehr erschüttert sind. Als Wolkenhimmel zusätzlich beginnt Grenzen zwischen den Territorien zu ziehen, verschlechtert sich das Verhältnis zwischen den beiden Gruppen. Grauer Flug konfrontiert seinen Bruder mit diesen Entscheidungen, doch Wolkenhimmel zeigt keine Reue. Es kommt schließlich zum Kampf zwischen den beiden, welchen Grauer Flug verliert.

Nachdem Grauer Flug eines Tages versehentlich das Territorium von Wolkenhimmels Gruppe bewandert, wird er von Fuchs, einem Mitglied von Wolkenhimmels Gruppe attackiert. Während des Kampfes realisiert er, dass er um sein Leben kämpft und tötet Fuchs in Notwehr. Wolkenhimmel erklärt daraufhin ihre Bruderschaft für beendet. Sturm, die das alles mitbekam, wendet sich von Wolkenhimmel ab und flüchtet in den nahe gelegenen Zweibeinerort, obwohl sie dessen Jungen erwartet, welche sie schließlich in einem verlassenen Zweibeinernest zur Welt bringt. Das Zweibeinernest ist allerdings zerfallen und wird abgerissen, noch während Sturm und ihre Jungen darin sind. Grauer Flug kommt ihr zu Hilfe, um sie und die Jungen zu retten, kann allerdings nichts mehr für Sturm tun, da sie von den Trümmern erschlagen wurde. Nur ein Junges kann er retten - aufgrund des Lärms des einstürzenden Zweibeinernests, welcher sich für die Katzen wie Gewitter angehört hat, nennt er das Junge Donner. Grauer Flug bringt Donner zu seinem Vater, Wolkenhimmel, doch der möchte mit diesem Jungen nichts zu tun haben, woraufhin Grauer Flug realisiert, dass er und Wolkenhimmel Feinde sind. Ab diesem Zeitpunkt schwört er für Donner der Vater zu sein, der Wolkenhimmel nicht sein wollte.


Fortsetzungen[Bearbeiten]

Mottenflugs Vision (Special Adventure)
Wolkensterns Reise (Special Adventure)

Pressestimmen[Bearbeiten]

Folgt.

Leserstimmen[Bearbeiten]

-hier könnte deine Meinung zur ersten WarriorCats Staffel stehen! -

Wichtige Artikel[Bearbeiten]

Hier findest du ein paar Artikel, die für diese Staffel relevant sind. Es gibt aber noch viel viel mehr!

Charaktere Begriffe Gruppierung & Clans Sonstiges
Steinsagerin Sonnenpfad Stamm des eilenden Wassers Charakterübersicht
Grauer Flug Gebirge Stamm der ewigen Jagd Erklärartikel
Wolkenhimmel Donnerweg Lager im Wald Orte
Windläufer Monster Lager im Moor Anführer
Donner Zweibeiner Lager in der Schlucht Zweiter Anführer
Strömender Fluss Zweibeinerort Lager am Fluss Heiler
Großer Schatten Baumgeviert Lager im Kiefernwald Tode
Schlitzer Streuner Schlitzers Gruppe