Sperling

Sperling (im Original: Sparrow) ist ein dünner, brauner Kater mit kurzem Fell und blassgelben Augen.
Er ist ein Streuner.


Sonstiges[Bearbeiten]

Riesensterns Rache
Zusammen mit den anderen Streuner geht er, wie jeder Blattwechsel, zum WindClan und verbringt dort die Blattgrüne. Als der SchattenClan den WindClan einmal angreift, kämpft er tapfer mit.
Mit Sandginster geht er einmal in den verbotenen Tunnel. Doch der Tunnel stürzt ein und wird überflutet. Sandginster rettet ihm das Leben in dem er die Erde zurückhält. Sperling kann fliehen und Sandginster stirbt in den Tunnel. Riesenpfote sagt Sperling nur, dass er überlebt hat und Sandginster gestorben ist. Riesenpfote ist darauf wütend auf ihn, weil er meint, dass er seinen Vater absichtlich sterben lassen hat.
Die Streuner sind schon gegangen und haben einen Unterschlupf gefunden, möchten aber noch weiterziehen. Doch plötzlich finden sie Riesenschweif und ein Hauskätzchen namens Jake. Sie entscheiden sich also, die Blattleere dort zu bleiben wo sie sind, da Riesenschweif sagt, er will sich ihnen anschließen. Eines morgens will Riesenschweif mit Sperling mit auf die Jagd. Bewusst lenkt er ihn an eine steile Klippe, an deren Fuß ein Donnerweg ist. Riesenschweif sagt ihm, dass er sich an ihm rächt und ihn runter schubsen will. Da erzählt Sperling ihm, dass Sandginster ihn gerettet hat. Riesenschweif glaubt ihm und lässt von ihm, doch Sperling rutscht aus und fällt hinunter. Riesenschweif geht gleich hinterher und sie können sich in einem Tunnel neben dem Donnerweg vor den Monstern retten. Zurück im Lager gehen Jake und Riesenschweif wieder und Sperling entscheidet, dass sie nicht mehr zum WindClan gehen werden.