Sonnenfelsen

Die Sonnenfelsen (im Original: Sunningrocks) gehören dem DonnerClan, liegen jedoch direkt am Fluss und es gibt daher oftmals Streit zwischen FlussClan und DonnerClan, da beide Clans diesen Platz gerne für sich beanspruchen wollen. Es ist ein Haufen voller glatter, spitzer Felsen, die aus Granit bestehen. Neben dem Fluss befinden sich auch noch Bäume um die Sonnenfelsen. Wenn Mondlicht darauf scheint, glänzen sie sogar silbern. Bei den Sonnenfelsen gibt es reichlich Beute und sogar bei wenig Sonne heizt sich der Stein auf, sodass sich die Ältesten genüsslich darauf sonnen können.

Früher lagen die Sonnenfelsen auf der Seite des FlussClans, weshalb diese auch dem Clan gehörten. Als der Fluss bei einer Überschwemmung den Verlauf änderte, waren diese auf der Seite des DonnerClans und wurden auch als Zeichen vom SternenClan gewertet. Seitdem herrscht ein Streit zwischen den beiden Clans, wer die Sonnenfelsen für sich beanspruchen kann.


In die Wildnis
Am Anfang gibt es eine Schlacht bei den Sonnenfelsen, zwischen DonnerClan und FlussClan. Dabei sterben Rotschweif sowie Eichenherz.

Geheimnis des Waldes
Silberfluss gebärt dort ihre Jungen. Rußpelz will sie noch retten, doch die Kätzin stirbt an zu viel Blutverlust. Graustreif war bei ihr und begrub diese auch in der Nähe.

Vor dem Sturm
Nachdem ein Feuer das Territorium des DonnerClans zerstörte, flüchten die Katzen dort hin und springen ins Wasser, um sich vor dem Flammenmeer zu retten.

Gefährliche Spuren
Feuerstern sorgt dafür, dass sich die Clankatzen dort auf den Bäumen verstecken, während er und ein paar andere die Fährte umlegen, um die Meute in eine Falle zu locken.

Morgenröte
Als der Wald von Zweibeinern zerstört wurde, schaffte Feuerstern seinen Clan aus dem Lager und brachte seinen Clan dort unter. Auch nachdem das SchattenClan-Lager zerstört wurde, kamen sie dank Feuerstern zu den Sonnenfelsen.