Sonnenfelsen

Die Sonnenfelsen liegt am östlichen Ufer des Flusses in den Waldgebieten. Entlang der Uferlinie des Flusses ist das Gebiet sandig. Es ist eine große Granitfelsenformation mit glatten grauen Felsbrocken. Auf der einen Seite ist es der Sonne zugewandt, während die andere Seite steil ist und den Fluss überschattet. Die glatten Felsen sind flach, was sie zu einem begehrten Ort für Katzen macht, um sich zu sonnen und auszuruhen. Innerhalb der Sonnenfelsen gibt es eine Spalte, in der sich Katzen schützen können. In den Felsen kann sich die Beute in kleinen Hohlräumen zwischen den Felsbrocken verstecken. Zwischen der Stelle, an der sich Sonnenfelsen und der Wald treffen, soll es in der Nähe eine Fülle von Beute geben.

Früher lagen die Sonnenfelsen auf der Seite des FlussClans, weshalb diese auch dem Clan gehörten. Als der Fluss bei einer Überschwemmung den Verlauf änderte, waren diese auf der Seite des DonnerClans und wurden auch als Zeichen vom SternenClan gewertet. Seitdem herrscht ein Streit zwischen den beiden Clans, wer die Sonnenfelsen für sich beanspruchen kann.

Die Prophezeiungen beginnen[Bearbeiten]

In die Wildnis[Bearbeiten]

Zu Beginn des Buchs wird Eichenherz von Tigerkralle herausgefordert, nachdem eine FlussClan-Patrouille den Fluss überquert hat, und dabei gesehen wurde. Es gibt einen heftigen Kampf, den der DonnerClan letztlich verliert: Rotschweif fordert seine Clanmitglieder zum Rückzug auf.

Einige Tage später wollen sie das Territorium jedoch zurückgewinnen. In diesem Kampf werden sowohl Rotschweif als auch Eichenherz getötet. Dennoch geht der DonnerClan siegreich aus der Schlacht hervor; später, wenn Feuerpfote durch das Territorium des DonnerClans geführt wird, zeigen Löwenherz und Tigerkralle ihm die Sonnenfelsen als Grenzpunkt zum FlussClan.

Feuer und Eis[Bearbeiten]

Feuerherz und Graustreif bringen ihre beiden Schüler Rußpfote und Farnpfote dorthin um zu jagen. Sie liegen vorher kurz auf den warmen Felsen, und die beiden Schüler fragen nach der Geschichte von Rotschweif und Eichenherz. Später sagt Tigerkralle zu Feuerherz, dass er Rußpfote dort nicht jagen schicken soll: Man hat FlussClan-Geruch dort gefunden.

Als Feuerherz Graustreif dabei ertappt, dass er sich heimlich mit der FlussClan-Kriegerin Silberfluss trifft, streiten sie sich. Auch das Jagen des FlussClan an den Sonnenfelsen kommt zur Sprache, woraufhin Graustreif sagt, dass der FlussClan dort gejagt hat, noch bevor er geboren wurde.

Immer öfter wird der FlussClan Geruch an den Sonnenfelsen wahrgenommen, und bei der nächsten Großen Versammlung wirft Blaustern Streifenstern vor, dass sein Clan unberechtigterweise dort jagt.

Geheimnis des Waldes[Bearbeiten]

Feuerherz patrouilliert gemeinsam mit Sturmwind, Graustreif und Sandsturm die Gegend, und sie sehen, dass die Schneeschmelze den Fluss hat anschwellen lassen, so, dass sie dort nicht mehr hinüberkönnen. Graustreif und Silberfluss treffen sich noch immer an den Sonnenfelsen, und später bringt sie dort ihre gemeinsamen Jungen zur Welt. Als sie bei der Geburt stirbt, beerdigt Graustreif sie dort. Feuerherz erzählt später Nebelfuß, wo sie begraben ist.

Vor dem Sturm[Bearbeiten]

Nachdem ein Feuer das Territorium des DonnerClans zerstörte, flüchten die Katzen dort hin und springen ins Wasser, um sich vor dem Flammenmeer zu retten.

Gefährliche Spuren[Bearbeiten]

Feuerherz sorgt dafür, dass sich die Clankatzen dort auf den Bäumen verstecken, während er mit ein paar anderen Katzen die Fährte umlegt, um die Meute in eine Falle zu locken.

Die neue Prophezeiung[Bearbeiten]

Morgenröte[Bearbeiten]

Nachdem der Wald von Zweibeinern zerstört wurde, schafft Feuerstern den DonnerClan aus dem Lager zu den Sonnenfelsen. Auch den SchattenClan bringt er dorthin, nachdem sie aus ihrem Lager fliehen mussten. Auch der WindClan sucht dort schutz, und schließlich brechen alle vier Clans von den Sonnenfelsen aus in ihr neues Zuhause auf.

Special Adventures[Bearbeiten]

Streifensterns Bestimmung[Bearbeiten]

Sturmjunges bricht sich den Kiefer an den Felsen, später, als Schiefmaul, beteiligt er sich an den regelmäßigen Auseinandersetzungen über die Felsen zwischen dem DonnerClan und dem FlussClan, und als Anführer Streifenstern gewinnt er sie zurück für seinen Clan.

Blausterns Prophezeiung[Bearbeiten]

Blaupelz übergibt die beiden Jungen, die es lebend geschafft haben, an den Vater Eichenherz an den Sonnenfelsen.

Short Adventures[Bearbeiten]

Ahornschattens Vergeltung[Bearbeiten]

Ahornschatten glaubt, ihre HalbClan-Jungen werden den Disput über die Sonnenfelsen lösen.