Rabenpfote

Diskussionsthread im Forum


Rabenpfote.png

Rabenpfote (im Original: Ravenpaw) ist ein schwarzer, dünner Kater mit weißer Brust, einer weißen Schwanzspitze und bernsteinfarbenen Augen.
Er gehörte früher zum DonnerClan und ist nun ein Einzelläufer.


Mutter - Rotbrust
Vater - Wuschelpelz
Schwestern - Buntgesicht, Frostfell
Bruder - Borkenpelz
Halbbruder - Langschweif
Mentor - Tigerstern


Staffel 1[Bearbeiten]

In die Wildnis
Rabenpfote ist der einzige Zeuge, der sieht, dass Tigerkralle Rotschweif tötet. Er bringt die Nachricht zum Clan und fällt dann in Ohnmacht.
Er wird einer der besten Freunde von Feuerpfote. Immer wenn Tigerkralle in der Nähe ist, wird Rabenpfote nervös und hibbelig. Für eine seiner Beurteilungsprüfungen schickt ihn Tigerkralle zum Jagen auf SchattenClan-Territorium, was gegen das Kriegergesetz ist.
Tigerkralle verbreitet im Clan, dass Rabenpfote ein Verräter ist. Feuerpfote und Graupfote bringen ihn in Sicherheit zu Mikusch. Im Clan erzählen sie, Rabenpfote wurde von einer SchattenClan-Patrouille getötet.

Feuer und Eis
Rabenpfote und Mikusch geben dem WindClan Unterschlupf auf ihrer Rückreise aus der Verbannung. Rabenpfote scheint sich als Einzelgänger wohler zu fühlen und hat sich seit damals verändert, er wirkt nicht mehr nervös, sondern ruhig und gelassen.

Geheimnis des Waldes
Feuerherz und Graustreif schleichen sich von der Großen Versammlung davon, um Rabenpfote über Eichenherz´ Tod zu befragen. Rabenpfote sagt, dieser wurde von einem Steinschlag getötet, nicht durch Rotschweif, wie Feuerherz angenommen hatte. Feuerherz erzählt Blaustern wo Rabenpfote jetzt lebt. Zuerst denkt die Anführerin er sei nicht für das Leben im Clan geeignet, doch als sie die Wahrheit über Tigerkralles Machenschaften erfährt, lädt sie den Kater wieder in den Clan ein. Rabenpfote will aber mit Mikusch in der Scheune leben, doch verspricht den Clan hin und wieder zu besuchen.

Vor dem Sturm
Rabenpfote kommt in den Wald um Feuerherz über ein weißes Hauskätzchen mit DonnerClan-Geruch zu erzählen. Es stellt sich heraus, dass er Feuerherz entführter Schüler Wolkenpfote ist.

Gefährliche Spuren
Feuerherz fragt Rabenpfote, ob er Blaustern eine Nachricht überbringen kann, um einen Kampf gegen den WindClan zu vermeiden.

Stunde der Finsternis
Feuerstern kommt ihn mit Rußpelz besuchen, nachdem sein Freund die neun Leben eines Anführers erhielt. Rabenpfote erweist Blaustern die letzte Ehre nachdem Feuerstern es ihm in Mikuschs Scheune versprach.Rabenpfote hilft Feuerstern und Graustreif Nebelfuß, Federpfote und Sturmpfote aus Tigersterns Gefangenschaft zu retten.
Er und Mikusch kämpfen gegen den BlutClan als Mitglieder des LöwenClans.


Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Als Rabenpfote den DonnerClan besucht um Feuerstern vor Zweibeinermonstern zu warnen, erzählt ihm Brombeerkralle von seinem Traum vom Wassernest der Sonne. Der ehemalige DonnerClanSchüler bestätigt ihm, dass es diesen Ort tatsächlich gibt, auch wenn er selbst niemals dort gewesen war. Allerdings haben ihm Einzelläufer, die für kurze Zeit bei ihm und Mikusch auf der Farm gewesen waren ihm davon erzählt.
Außerdem ist er der erste, der Feuerstern vor den baumzerstörenden Monstern erzählt, als dieser ihn besuchte. Diese Monster waren zwar hauptsächlich nahe seiner Farm und dem WindClan-Territorium, Rabenpfote wollte aber nur sichergehen, dass Feuerstern auch davon Bescheid weiß. Dieser sagt ihm, dass dies kein Problem ist und ignoriert seine Warnung.
Später geben er und Mikusch Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz, Krähenpfote, Sturmpelz und Eichhornpfote Schutz in ihrer Farm, als diese sich zum Wassernest der Sonne aufmachen. Rabenpfote begleitet die sechs noch bis zu den Hochfelsen.

Morgenröte
Rabenpfote begleitet die Clans bis zu den Hochfelsen.
Am Morgen vor dem Aufbruch bringt er ein großes Kaninchen.
Feuerstern fragt ihn ob er mitkommen möchte aber er sagt, er ist bei Mikusch glücklich und könnte ihn nicht mehr verlassen.


Sonstiges[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
Als Feuerstern zu den Hochfelsen reist um Klarheit über seine Träume zu bekommen, lädt Rabenpfote ihn dazu ein, eine Nacht in der Scheune zu übernachten.

Blausterns Prophezeiung
Folgt

Cats of the Clans
Folgt

Das Gesetz der Krieger
Folgt

Battles of the Clans
Folgt

The Ultimate Guide
Rabenpfote erscheint Brombeerkralle während seiner Anführerzeremonie.
Brombeerkralle ist verwirrt und fragt, ob Rabenpfote seinen eigenen SternenClan hätte. Der Kater antwortet, dass er zum SternenClan gehöre und auch wieder nicht, weil er den DonnerClan vor so langer Zeit verlassen hat. Rabenpfote meint, dass er Mikusch vermissen würde, aber hofft, ihn bald wiederzusehen.
Er sagt, er versteht, warum Feuerstern ihn zu seinem Zweiten Anführer gemacht hat und sagt, dass Feuersterns Geist in den Clans niemals in Vergessenheit geraten wird. Dann gibt er Brombeerkralle sein neuntes Leben. Es ist das Leben des Mutes, sich gegen Ungerechtigkeit auszusprechen. Er beschwört Brombeerkralle, nie die Wahrheit zu fürchten.
Er erscheint auf einer weiteren, gemeinsamen Seite mit Mikusch. Dort wird von seinem Schicksal als Schüler berichtet und warum er den DonnerClan verlassen hat.

Graustreif und Millie
Folgt

Rabenpfotes Abenteuer
Folgt

Ravenpaw's Farewell
Zusammen mit Mikusch lebt er immer noch bei der Farm. Er macht einen Ausflug zum ehemaligen Territorium zu den Clan mit Mikusch. Sie treffen dort auf wütende Hauskätzchen und werden von ihnen verfolgt, bis sie zufällig Mikuschs Schwester Violet sehen, die ihre Verfolger wegschickt. Violet zeigt den beiden ihre vier Jungen.
Nach einem grösseren Zeitsprung kommt Violet Mikusch und Rabenpfote auf ihrer Farm besuchen, zusammen mit Bella und Riley. Lulu und Patch wurden ihr weggenommen, wie sie erzählte. Die drei bleiben eine Nacht bei ihnen und verlassen sie dann wieder. Bella und Riley wollen Krieger werden und einem Clan beitreten, weshalb sie Rabenpfote bitten ihren Mentor zu sein. Er lehnt aber ab, da er nun ein Einzelläufer ist und es in der Nähe gar keinen Clan gibt. Ausserdem ist Violet nicht einverstanden. In der darauffolgenden Nacht bekommt Rabenpfote im Traum Besuch von Silberfluss, die ihm sagt, dass er Riley und Bella zum WolkenClan bringen soll. Am nächsten Morgen holt er die beiden und bricht mit ihnen auf zum WolkenClan. Mikusch kommt nicht mit, weil er das für Mäusehirnig hält. Als sie aber schon ein paar Tage gewandert sind, stößt Mikusch doch noch zu ihn, da er es nicht ertragen konnte Rabenpfote alleine gehen zu lassen. Zusammen reisen sie also zum WolkenClan. Unterwegs gibt unterrichtet Rabenpfote Riley und Bella ein wenig und bereitet sie auf das Clan leben vor. Als sie dort ankommen, treffen sie auf Feuerfarn, Pflaumenweide und Wolkenpfote. Nachdem Wolkenpfote Blattstern geholt hat. Erklärt die Anführerin ihnen, dass sie sie gerne als Freunde von Feuerstern begrüsst, Riley und Bella aber nicht dem Clan beitreten können. Ansonsten sollen sie sofort ihr Territorium verlassen. Riley und Bella sind traurig darüber und zusammen mit Rabenpfote und Mikusch übernachten sie in der Nähe des WolkenClans, um am nächsten Tag wieder zurückzugehen. In der Nacht hören sie Kampfgeräusche und sie finden heraus, dass der WolkenClan von Hauskätzchen angegriffen wird und das schon seit drei Tagen. Als Rabenpfote wieder zurück in sein Nest geht, hat er wieder einen Traum. Er trifft wieder Silberfluss und Wolkenstern und Wolkenjäger. Wolkenstern bittet ihn, dem WolkenClan zu helfen und sie sagen ihm, dass Riley und Bella im WolkenClan Platz haben werden. Am Tag darauf geht er wieder mit Blattstern reden und erzählt ihr von einer Idee, wie sie die Hauskätzchen besiegen könnten. Blattstern ist davon überzeugt und so bereiten sie den Plan vor. Rabenpfote geht in dieser Zeit mit Echoklang zum Ort wo sie mit dem SternenClan spricht. Dort sinkt er in einen Schlaf. Im Traum erscheinen ihm Blaustern, Löwenherz und Weißpelz. Sie wollen ihm seinen Kriegernamen geben, er lehnt aber ab da er nun ein Einzelläufer ist und keine Clan-Katze mehr. Sie akzeptieren es und laden ihn ein nach seinem Tod in den SternenClan zu kommen. Rabenpfote sagt aber dass er später wieder mit Mikusch sein möchte und lehnt auch das ab.
In der Nacht macht er sich mit den anderen auf zu der Grenze, um es den Hauskätzchen zu zeigen. Nach dem gewonnenen Kampf ist er sehr erschöpft, denn ihm geht es schon seit längerer Zeit nicht mehr so gut und er hatte immer Bauchschmerzen. Zurück im Lager ernennt Blattstern Riley und Bella zu Schülern und nimmt sie in ihrem Clan auf. Kurz darauf stirbt Rabenpfote, bei ihm befinden sich Mikusch und Echoklang. Mikusch will, dass Echoklang etwas macht, doch Echoklang sagt es sei bereits zu spät.


Pressestimmen[Bearbeiten]

Von Death the Kid (22. Mai 2016)
Rabenpfote gehört zu den Charakteren die ich eher gerne habe, doch zu meinen Lieblings Charakteren zählt er nicht. Der kleine Kater tat mir richtig leid, als er ständig von Tigerkralle so `gequält` wurde und ihm dann später auch noch der Clan misstraute. Zum Glück erging es ihm auf der Farm dann besser und es hatte mich sehr überrascht, wie sich der doch sonst so ängstliche Kater in einen so selbstbewussten Rabenpfote verwandeln konnte. Es hatte mich wirklich gefreut ihn nicht immer um sein Leben fürchten zu sehen.

Von Tayet (13. August 2016)
Naw ich mag Rabenpfote sehr er hatte mal einen etwas besonderen Charakterun seine schüchterne Art ist soo süß xD War traurig was mit ihm passiert ist.
Ich war total traurig als der kleine aus dem Clan wollte und sich Miksuch angeschlossen hat. Ich hätte gerne seinen Kriegernamen noch gewusst und ja ich war sehr traurig D: Mochte den Kleinen