Mohnfrost

Diskussionsthread im Forum


Mohnfrost (im Original: Poppyfrost) ist eine schildpattfarbene und weiße Kätzin.
Sie ist eine Kriegerin des DonnerClans.


Mutter - Ampferschweif
Vater - Farnpelz
Schwestern - Honigfarn, Rußherz, Lilienherz, Saatpfote
Bruder - Maulwurfpfote
Gefährte - Beerennase
Tochter - Kirschfall
Sohn - Maulwurfbart
Mentor - Dornenkralle
Schüler - Lilienherz


Staffel 2[Bearbeiten]

Dämmerung
Mohnjunges kommt auf die Welt, während die Dachse angreifen.

Sonnenuntergang
Sie bekommt ihren Namen von ihrer Mutter Ampferschweif. Er lautet Mohnjunges.


Staffel 3[Bearbeiten]

Der Geheime Blick
Sie ist jetzt eine Schülerin mit dem Namen Mohnpfote. Dornenkralle ist ihr Mentor.
Als Grüner Husten im DonnerClan ausbricht, erkrankt Mohnpfote in der Nacht und zieht in den Heilerbau. Obwohl ihr Zustand kritisch ist, verspricht Häherpfote Mohnpfotes Mutter Ampferschweif, dass er für sie sorgt und dass sie bis zu Blattsees Ankunft aus dem FlussClan durchhalten wird. In der nächsten Nacht wacht Häherpfote auf und merkt wie schlecht es Mohnpfote geht. Er begegnet ihr in ihren Träumen, in einem wundervollen Wald. Häherpfote versucht Mohnpfote dazu zu bewegen aus dem wundersamen Wald mit ihm zu kommen. Doch Mohnpfote läuft einfach weiter, bis sie an einer Senke landen, beim Mondsee. Dort erscheint ihnen Tüpfelblatt, die zu Mohnpfote sagt, dass es für sie immer einen Platz im SternenClan gäbe, dass es aber noch viel zu früh für sie wäre. Am Morgen geht es Mohnpfote wieder viel besser und mit der Katzenminze von Mottenflügel erholt sie sich. Sie erinnert sich an einen seltsamen Traum, aber Häherpfote, der darin vorkommt, redet ihr gut zu.

Fluss der Finsternis
Mohnpfote macht sich Sorgen um ihre Schwester Rußpfote, als diese von der Alten Eiche fällt. Sie fragt Häherpfote, ob er Distelpfote gesehen hat, stellt aber schockiert fest, dass sie vergessen hat, dass er blind ist. Deshalb sagt sie Graustreif, dass sie die Kätzin nicht finden kann, obwohl sie eigentlich trainieren sollten. Während des Kampfes zwischen Wind- und DonnerClan kämpft sie Seite an Seite mit Löwenpfote.

Verbannt
Mohnpfote und Rußpfote sitzen bei der Schülerzeremonie von Eispfote und Fuchspfote neben Sandsturm.

Zeit der Dunkelheit
Mohnpfote wird zusammen mit ihrer Schwester Honigpfote zur Kriegerin ernannt. Von nun an heißen sie Honigfarn und Mohnfrost. Da Rußpfote noch verletzt ist, wird diese noch nicht ernannt.

Lange Schatten
Mohnfrost begleitet Häherpfote zum verlassenen Zweibeinernest um Katzenminze zu holen. Sie beginnt, die toten Pflanzen zur Seite zu räumen um Platz für neue Triebe zu schaffen.

Sonnenaufgang
Mohnfrost schlägt als Strafe für Sol vor, er solle Mäusegalle sammeln. Außerdem findet sie, Sol wirke wie ein Killer, da es wirkt als könne er mit seinen Augen in jede Katze hineinschauen. Sie hält Totenwache für ihre Schwester Honigfarn, als diese an einem Schlangenbiss stirbt. Als Distelblatt auf der Großen Versammlung verkündet, dass Blattsee ihre Mutter ist, scheint Mohnfrost nicht glücklich über das Geheimnis und tuschelt mit Beerennase.


Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Mohnfrost erwartet Junge von Beerennase. Weil dieser aber so besorgt ist und sie immer in die Kinderstube stecken möchte, damit ihr nichts passiert, obwohl sie noch immer ihren ganz normalen Pflichten nachgehen könnte, denkt sie er liebt noch immer ihre verstorbene Schwester Honigfarn und nicht sie. Darüber ist sie sehr traurig und sie denkt auch, dass Honigfarn wütend auf sie ist, weil sie ihr Beerennase weggenommen hat. Sie trauert auch sehr um Honigfarn. Sie träumt immer von der Reise zum Mondsee. Aus all diesen Gründen macht sie sich eines Tages auf zu diesem. Alle machen sich Sorgen um sie, aber Häherfeder hat eine Idee, wo sie sein könnte. Er verfolgt sie zum Mondsee, genau wie Windpelz, der aber Böses im Sinn hat. Mohnfrost wird Zeugin davon wie Windpelz Häherfeder am Mondsee umbringen will, weil er eine HalbClan-Katze ist. Honigfarn taucht aber auf und hilft Häherfeder gegen Windpelz und eine andere Katze zu kämpfen. Außerdem erzählt sie ihm, dass Beerennase nur besorgt um Mohnfrost sei und sie nicht auch so verlieren möchte wie sie selbst und dass er sie wirklich liebe, sie würde über die beiden wachen. Als Häherfeder dies Mohnfrost erzählt ist sie sehr froh.

Zwischen den Büchern Der vierte Schüler und Fernes Echo bringt sie Beerennases und ihre Jungen zur Welt: Kirschjunges und Maulwurfjunges.

Fernes Echo
Mohnfrost beobachtet ihre Jungen Kirschjunges und Maulwurfjunges beim Spielen im Lager. Als Maulwurfjunges seine Schwester auffordert, so hoch wie möglich zu springen und sie ungelenk landet, lacht er sie aus. Mohnfrost weist ihn zurecht und meint, er solle seiner Schwester besser helfen, als sie zu hänseln.
Als der Baum ins Lager fällt hilft sie Minka dir Junges AIS der Kinderstube zu holen und ist geschockt als sie sieht wie Feuerstern ein Leben verliert.

Stimmen der Nacht
Als ein Fuchs das DonnerClan-Lager angreift, verteidigt Mohnfrost gemeinsam mit Rauchfell die Kinderstube. Sie schickt Blumenfall zu Häherfeder um ihn nach Kirschjunges schauen zu lassen, die sich warm anfühlt. Zunächst rät der Heiler, die junge Kätzin im Schnee spielen zu lassen um abzukühlen, doch kurze Zeit später beginnt Kirschjunges zu husten.
Mohnfrost ist sehr besorgt um ihre Tochter, besonders als Häherfeder wichtige Kräuter an den SchattenClan abgeben muss.

Spur des Mondes
Sie kommt am Rande des Buches vor zum Beispiel als sie mit Maulwurfjunges und Kirschjunges spielt.

Der verschollene Krieger
Mohnfrost freut sich als ihre Jungen zu Schülern werden weil sie wieder Krieger werden kann. Als Mausbart und Kirschpfote Wasserschierling gegessen haben ist sie sehr besorgt um ihr Junges. Die Kätzin glaubt Sol dass er ihre Jungen vor den Fuchs gerettet hat und bedankt sich bei ihm.

Die letzte Hoffnung
Mohnfrost kämpft mit Löwenglut gegen eine SchattenClan Patrollie und sagt Löwenglut das er der beste Krieger sei.
Die Kätzin führt Mottenflügel ins Lager und bringt sie zu Häherfeder.
Sie erzählt den ganzen Clan von Lichtherz Jungen.
Im Kampf gegen den Finsteren Wald verteidigt sie das DonnerClan - Lager.
Sie ist sehr stolz auf Maulwurfpfote und Kirschpfote.
Seite an Seite kämpft sie mit ihrer toten Schwester Honigfarn.


Staffel 6[Bearbeiten]

Die Mission des Schülers
Folgt


Sonstiges[Bearbeiten]

Brombeersterns Aufstieg
Sie ist mit der Patrouille dabei, die zum Zweibeinerort gehen und Nestmaterial für ihre Nester holen. Dabei finden sie zwei Hauskätzchen; Jessy und Frankie.
Ansonsten wird sie ab und zu mal erwähnt und in ein paar Patrouillen mit eingeteilt.

Nebelsterns Omen
Folgt

Taubenflugs Schicksal
Mohnfrost gehört mit ihrem Gefährten Beerennase zu den Katzen, die skeptisch gegenüber den Kriegern sind, die im Wald der Finsternis trainiert haben. Als es darum geht, Platz im Kriegerbau zu schaffen, bieten sich Mohnfrost und Beerennase an, vorübergehend in den Ältestenbau zu ziehen. Taubenflug vermutet, dass die beiden nur nicht mit Blumenfall und den anderen in einem Bau schlafen wollen. Ihre Jungen Maulwurfpfote und Kirschfpote werden von dieser Ansicht auch beeinflusst.
Nachdem die Krieger jedoch ihre Treue im Kampf gegen einen Fuchs gezeigt haben, scheint auch Mohnfrost sie langsam wieder zu akzeptieren.