Langschweif

Diskussionsthread im Forum


Langschweif.png

Langschweif (im Original: Longtail) ist ein Kater mit hellen, silbergrauem Fell und schwarzen Streifen. Eines seiner Ohren ist eingerissen.
Er ist Krieger im DonnerClan.


Mutter - Rotbrust
Vater - Flickenpelz
Halbbrüder - Rabenpfote, Borkenpelz, Graustreif
Halbschwestern - Frostfell, Buntgesicht
Mentor - Dunkelstreif
Schüler – Wieselpfote, Rauchfell (kurzzeitig), Schlammfell (kurzzeitig)


Staffel 1[Bearbeiten]

In die Wildnis
Als Sammy ins Lager kommt, ist Langschweif der Meinung, dass Hauskätzchen, da sie kein Kriegerblut haben, nicht in Clans dürfen. Sammy greift Langschweif daraufhin an. Im Kampf reißt Sammys Halsband nachdem Langschweif ihn damit gewürgt hatte und Langschweif verliert einen Teil seines linken Ohrs. Seitdem hat Langschweif einen V-förmigen Riss im Ohr.Feuerpfote belauscht Langschweif, Dunkelstreif und Tigerkralle hinter dem DonnerClan-Lager. Tigerkralle beschuldigt Rabenpfote, dass er den DonnerClan ausspioniert und die Informationen dann dem SchattenClan überbracht hat. Langschweif und Dunkelstreif stimmen ihm zu.

Feuer und Eis
Langschweif bekommt seinen ersten Schüler Wieselpfote. Nach dem Kampf von Feuerherz und Graustreif teilt er für Tigerkralle die Jagdpatroullien ein. Als Feuerherz nach der Jagd Wolkenjunges mitbringt, ist er nicht sehr begierig darauf, noch ein Hauskätzchen aufzunehmen.

Geheimnis des Waldes
Langschweif rettet Feuerherz, als dieser fast im Fluss ertrinkt. Außerdem ist er nicht begeistert davon, dass Graustreif mit Silberfluss Junge bekommen hat. Er ist wütend, dass Graustreif keine Strafe bekommt. Als Tigerkralle von Blaustern verbannt wird, fordert Tigerkralle ihn auf, mit ihm ins Exil zu ziehen. Doch Langschweif beweist seine Loyalität zu seinem Clan und lehnt das Angebot ab, obwohl Feuerherz seinen Angstgeruch wahrnehmen kann und denkt, dass der helle Kater ein Feigling ist.

Vor dem Sturm
Als der DonnerClan zur Großen Versammlung geht, bleibt er, zusammen mit Dunkelstreif und Borkenpelz, im Lager zurück. Während des Feuers helfen er und Mausefell, Glanzfells Junge in Sicherheit zu bringen.

Gefährliche Spuren
Als die Hundemeute den DonnerClan bedroht, berichtet Langschweif seinem Zweiten Anführer Feuerherz, dass Tigerstern die Meute füttert. Feuerherz denkt erst, dass Langschweif etwas mit Tigerstern geplant hat, und will ihm nicht zuhören, schließlich tut er es aber doch. Außerdem geht Langschweif der Tod seines Schülers Wieselpfote durch die Hunde sehr nahe, für den er Feuerstern verantwortlich macht, weil Feuerherz Wieselpfote beim Kampf um die Sonnenfelsen losgeschickt hat, um Verstärkung zu holen.

Stunde der Finsternis
Als Dunkelstreif verbannt wird und Rauchpfote keinen Mentor mehr hat, übernimmt Langschweif deren Ausbildung. Beim Kampf gegen den BlutClan ist er auch dabei, weil er endlich weiß, wohin sein Herz gehört.


Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Er wird nur in der Hierachie erwähnt.

Mondschein
Er wird nur in der Hierachie erwähnt.

Morgenröte
Er war der erste, der die WindClan-Katzen gerochen hat, als Riesenstern mit Kurzbart, Fetzohr und Krähenpfote ins DonnerClan-Lager einmaschiert sind. Als Feuerstern beschloss, ein neues Zuhause zu suchen, findet Langschweif, dass er nutzlos für den DonnerClan ist und will mit Frostfell und Fleckenschweif im Wald bleiben, doch Feuerstern überredet ihn dazu, mitzukommen. Schwarzstern bietet dem blinden Kater an, den SchattenClan bis zu den Hochfelsen zu begleiten und stellte ein paar Krieger dafür bereit. Langschweif wird noch einmal erwähnt, als die vier Clans in den Bergen sind. Als sie einen schmalen Felssims entlanglaufen müssen, ist er bei einer Gruppe SchattenClan-Schülern.


Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Langschweif soll zusammen mit Lichtherz den ebenfalls blinden Häherpfote trainieren, er erzählt ihm, was sich alles verändert im Vergleich dazu, wenn man sehen kann.
Jedoch wird das hinfällig, als Häherpfote sich dazu entschliesst, ein Heilerschüler zu werden.

Zeit der Dunkelheit
Während des Kampfes klettert er mit Mausefell, den beiden Königinnen Minka und Millie, und deren Jungen auf die Hochnase in Feuersterns Bau. Dabei verletzt er sich die Ballen.

Lange Schatten
Er erkrankt an Grünem Husten und zieht ins verlassene Zweibeinerhaus. Mit Löwengluts Katzenminze wird er wieder gesund.

Sonnenaufgang
Er ist bereit, Häherfeder dabei zu helfen, das Kraut zu identifizieren, welches Blattsee Mausefell in der vergangenen Blattleere versehentlich gegeben hatte. Langschweif erkennt schließlich auch das Kraut und Häherfeder erfährt beim Heilertreffen von Kleinwolke, dass es Petersilie heißt.


Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Als Häherfeder stärkende Kräuter zu den Ältesten bringt, willigt Langschweif ein, sie zu fressen und überredet auch Charly dazu. Häherfeder vermutet, dass Langschweif seinen Teil der Beute Mausefell zu fressen gibt und deswegen selbst schwächer wird.
Er fragt Häherfeder nach Neuigkeiten von Löwenglut und Taubenpfote, als diese auf der Suche nach dem Wasser sind. Häherfeder registriert, dass der blinde Kater auch alt zu werden scheint.

Fernes Echo
Er stirbt, als ein Baum in das neue Lager fällt und Mausefell eine Maus von dort holen möchte. Langschweif will nicht, dass sie sich in Gefahr begibt und rennt zurück ins Lager. Wurzelpfote folgt ihm, als in diesem Moment der Baum hinabstürzt. Langschweif wird dabei getötet und Wurzellicht ist querschnittsgelähmt. Mausefell trauert sehr um ihren Baugefährten und macht sich Vorwürfe.

Die letzte Hoffnung
Im Kampf gegen den Wald der Finsternis kämpft er an Mausefells Seite. Als sie getötet wird, gerät er in Raserei und tötet die Angreifer.


Sonstiges[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
Auf einer Jagdpatrouille zerkratzt ihm ein Kaninchen die Augen und er erblindet. Der neue Mentor von Schlammpfote wird Dornenkralle.
Nach einiger Zeit wechselt er vom Heilerbau zu den Ältesten.

Distelblatts Geschichte
Er wird nur in der Englischen Hierarchie erwähnt.

Das Gesetz der Krieger
Langschweif geht in _Auf finsteren Pfaden_ mit Dunkelstreif jagen. Tüpfelblatt sagt ihm vorher, dass Mohnknospe unbedingt Nahrung braucht, da sie zu wenig Kraft hat, um die Heilkräuter zu schlucken. Schnell gelingt es ihm, ein Eichhörnchen zu fangen. Dunkelstreif überredet ihn dazu, es sich mit ihm zu teilen und es an Ort und Stelle zu essen.
Danach fangen die beiden nur noch zwei Mäuse und eine alte Amsel und bringen die Beute ins Lager. Dort hören sie Rosenschweif, Mohnknospes Tochter, jaulen. Mohnknospe ist tot. Langschweif hat ein schlechtes Gewissen und macht sich Vorwürfe, dass er und Dunkelstreif sie umgebracht haben könnte.