Kurzstern

Kurzstern.png

Kurzstern (im Original: Onestar) ist ein kleiner braun getigerter Kater mit bernsteinfarbenen Augen. Er ist der Anführer des WindClans.


Mutter - Sängerflug
Vater - Hirschsprung
Schwestern - Aschenfuss, Morgenblüte
Gefährtin - Rauch (ehemals), Hellschweif
Töchter - Weidenkralle, Nieselpfote, Heideschweif
Söhne - Dunkelschweif, Schlackenfuss, Raschelpfote
Schüler - Hellschweif und Ginsterpfote


Staffel 1[Bearbeiten]

Feuer und Eis
Kurzbart freundet sie mit Feuerherz an, als er und Graustreif den WindClan in ihr Territorium zurückführen. Braunstern, der damalige Anführer des SchattenClans, hatte sie vertrieben. Kurzbart und Lahmfuß bieten den zwei DonnerClan-Kriegern an, sie zu ihrem Lager zurückzubegleiteten. Die vier geraten in einen Grenzstreit, da sie eine Abkürzung durch den FlussClan nehmen wollen. Weißkralle, ein FlussClan-Krieger, stirbt dabei. Als der DonnerClan vom Fluss- und SchattenClan angegriffen wird, kämpft Kurzbart an der Seite des DonnerClans.

Geheimnis des Waldes
Kurzbart trifft Feuerherz auf einer Großen Versammlung. Er begrüßt ihn freundschaftlich und dankt ihm dafür, dass er den WindClan gerettet hat.

Vor dem Sturm
Kurzbart fragt Feuerherz auf einer Großen Versammlung, wo Blaustern ist. Feuerherz antwortet, sie sei krank.

Gefährliche Spuren
Kurzbart stellt Ginsterpfote Feuerherz auf einer Großen Versammlung vor. Blaustern verdächtigt den WindClan, Beute von ihrem Territorium gestohlen zu haben, obwohl klar ist, dass es Hunde gewesen waren. Deshalb plant sie einen Angriff auf den WindClan, doch Feuerherz will dies verhindern. Feuerherz findet Kurzbarts Schüler Ginsterpfote, der ihn weg von Moorkralle lotst. Feuerherz bittet den Schüler seinen Mentor zu holen, damit dieser dann Riesenstern holen koann. Kurzbart wird daraufhin zu Rabenpfote geschickt, damit dieser dann Blaustern die Nachricht überbringen kann, dass Riesenstern mit ihr sprechen will. Der Kampf wird glücklicherweise verhindert.

Stunde der Finsternis
Tigerstern bringt Kurzbarts Schüler Ginsterpfote um und sagt, wenn der WindClan dem TigerClan nicht beitritt, wird er so wie der junge Schüler enden. Im Kampf mit dem BlutClan kämpft er mit Geißel und wird beinahe von ihm getötet. Er ist eine der einzigen Katzen die gegen Geißel kämpfen und dabei nicht sterben.


Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Kurzbart ist jetzt einer der erfahrenen Krieger unter Riesenstern. Er versucht, die Seite der Schlucht, welche sich im WindClan-Gebiet befindet, hinunter zu klettern, um an Wasser zu kommen, da es im gesamten Territorium sonst kein Wasser mehr gibt, jedoch fällt er hinunter. Zum Glück hatte er sich jedoch nicht ernsthaft verletzt. Er jagt einer Wühlmaus vom FlussClan ins DonnerClan-Gebiet hinterher und wird dabei von einer Patrouille bestehend aus Brombeerkralle, Borkenpelz und Eichhornpfote beobachtet und gestellt. Krähenpfote versucht, Brombeerkralle anzugreifen, doch Kurzbart hält ihn davon ab und schimpft mit ihm, dass es nicht richtg sei, einen anderen Clan auf seinem Territorium anzugreifen. Kurzbart entschuldigt sich für das Fehlverhalten des Schülers und versichert ihnen, dass es nicht wieder passieren würde. Seine Clangefährten sehen nicht sehr glücklich aus, dennoch entschuldigen sie sich ebenfalls.

Mondschein
Kurzbart tritt im Buch nicht auf, ist aber in der Hierarchie als Krieger aufgelistet.

Morgenröte
Kurzbart reist mit dem WindClan zum See-Territorium. Als sie die SchattenClan-Katzen retten, wird er beinahe von einem Baum erschlagen, doch Feuerstern schubst ihn beiseite und rettet ihm damit das Leben. Feuerstern jedoch wird vom Baum getroffen und verliert ein Leben. Da Riesenstern sehr schwach ist, stützt Kurzbart ihn.

Sternenglanz
Als Riesenstern ihn zum Zweiten Anführer erklärt, ist er fassungslos. Er will Moorkralle daraufhin zu seinem Stellvertreter machen, der jedoch nicht will. Also macht er Aschenfuß zu seiner Stellvertreterin. Moorkralle, Spinnenfuß, Nachtwolke und ein paar andere WindClan-Krieger sind dagegen, dass er Anführer wird. Er selber zweifelt daran, dass er ein guter Anführer sein wird. Er vergibt schließlich Habichtfrost und allen anderen, die sich gegen ihn gewandt haben.

Dämmerung
Er bekommt seine neun Leben und seinen Anführernamen. Als eine DonnerClan-Patrouille an die Grenze kommt, benimmt er sich so, als hatte der DonnerClan ihm nie geholfen und beschwert sich, dass das der DonnerClan ihn behandeln würde wie ein Junges. Auch auf den Großen Versammlungen beschwert er sich über den DonnerClan. Als er jedoch am Ende des Buches dem DonnerClan gegen die Dachse zu Hilfe eilt und Feuerstern ihm für seine Hilfe dankt, sagt er, dass der DonnerClan in der Vergangenheit dem WindClan schon oft geholfen habe und dass der WindClan dem DonnerClan daher geholfen hat.

Sonnenuntergang
Er geht gemeinsam mit den Kriegern des WindClans zurück in sein Territorium und scheint als einziger nicht sauer auf Krähenfeder zu sein.


Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Kurzstern spricht auf einer Großen Verammlung als Erster und berichtet, dass Windpfote Schüler geworden ist. Graustreif taucht mit seiner neuen Gefährtin Millie auf dieser Großen Versammlung auf und die Anführer sind erstaunt, ihn wieder zu sehen. Der DonnerClan hilft den WindClan die Hunde loszuwerden und Kurzstern ist ihnen dankbar dafür. Er veranstaltet zusammen mit den anderen Clans den Wettkampf zwischen den Schülern aller Clans.

Fluss der Finsternis
Kurzstern hat erst den FlussClan beschuldigt, Junge aus den WindClan gestohlen zu haben. Danach hat er den DonnerClan beschuldigt. Schließlich retten Distelpfote, Löwenpfote, Häherpfote, Windpfote und Heidepfote die Jungen aus den Tunnel.

Verbannt
Krähenfeder und Windpfote gehen zusammen mit den anderen Clankatzen zum Stamm des eilenden Wassers. Windpfote wollte eigentlich nicht mitgehen, aber Kurzstern hat gesagt, dass es ihn mal gut tun würde. Hellschweif übernimmt in der Zeit die Schülerausbildung von Heidepfote.

Zeit der Dunkelheit
Er sagt zu Feuerstern während des Kampfes, dass er selber für seinen Clan sorgen kann und auf die Hilfe vom DonnerClan verzichten kann.

Lange Schatten
Er ist genauso wie die anderen Katzen auf der Großen Versammlung geschockt, als Schwarzstern verkündet, dass er und sein Clan nicht mehr an den SternenClan glauben.

Sonnenaufgang
Als der DonnerClan den WindClan nach Aschenpelz' Tod fragt, denkt Kurzstern, dass er seinen Clan für den Mörder hält. Er ist genauso wie die anderen Clans dagegen, dass man Sol wieder in den Wald bringt. Er hört gespannt Distelblatt auf einer Großen Versammlung zu, als sie von ihren richtigen Eltern berichtet.


Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Feuerstern überredet ihn und die beiden anderen Anführer zwei Krieger flussaufwärts zu senden, damit sie nach dem Wasser vom See suchen. Kurzstern ist einverstanden und schickt seine ehemalige Schülerin Hellschweif und Grasbart.

Fernes Echo
Als Taubenpfote erwähnt, dass Grasbart von einem Hund verletzt worden ist, wird Kurzstern misstrauisch und hakt weiter nach. Er ist von der Antwort der Schülerin nicht ganz überzeugt. Er schickt zwei seiner Krieger zum DonnerClan Lager um Taubenpfote und ihre Schwester wieder zurückzubringen. Er erwähnt bei einer Großen Versammlung kurz, dass der WindClan Eindrinlinge hatte und schaut Taubenpfote und Efeupfote streng an.

Stimmen der Nacht
Taubenpfote sieht mithilfe ihrer Gabe, was sich beim WindClan abspielt und auch, was der WindClan-Anführer macht. Bei einer Großen Versammlung berichtet er, dass es den WindClan Katzen gut geht.

Spur des Mondes
Er wird zum ersten Mal im Buch erwähnt, als Ameisenpelz auf einer Morgenpatrouille dabei ist und zu spät kommt. Er berichtet auf einer Großen Versammlung, dass Bartnase nun ein Krieger sei. Der WindClan hat wieder Probleme mit Hunden, jedoch erwähnt Kurzstern dies nicht auf der Großen Versammlung, sondern Taubenflug hat es mithilfe ihrer Gabe gesehen.


Staffel 6[Bearbeiten]

Die Mission des Schülers
Folgt

Donner und Schatten
Als Pfützenglanz mit einer Patrouille zum WindClan kommt um Falkenflug um ein Heilkraut zu bitten, ist Kurzstern außer sich vor Wut, dass sie die Grenze übertreten haben und weist sie ab, ohne auf ihre Bitte zu reagieren. Auf der nächsten Großen Versammlung beschuldigt er sie sogar eines Überfalls auf den WindClan. Auch auf die Einwände der anderen Heiler hin, dass Heiler sich untereinander helfen würden und nicht ans Gesetz der Krieger gebunden wären, geht er nicht ein. Er untersagt dem SchattenClan jegliche Hilfe, und obwohl der WindClan-Heiler Falkenflug gerne helfen würde, kann er nichts gegen die Entscheidung seines Anführer unternehmen und entschuldigt sich nur leise bei Pfützenglanz.

Zerissenen Wolken
Als die vier Clans das Streunerlager angreifen, bleibt Kurzstern vor Dunkelschweif stehen und dieser flüstert ihm etwas ins Ohr. Darauf zuckt er zurück und der WindClan verlässt den Kampf. Kurzstern will nichts mehr mit Dunkelschweif zu tun haben, und so überlässt er die Probleme den anderen Clans. Als der DonnerClan mit den restlichen Fluss- und SchattenClan-Katzen erneut versucht die Streunergruppe zu besiegen, taucht Kurzstern mit seinen Kriegern auf dem Schlachtfeld auf und der WindClan hilft die Streuner zu vertreiben. Als Kurzstern dabei Dunkelschweif gegenüber steht, geraten sie in einen Kampf. Dieser Kampf führte sie bis in den See. Sie tauchen sich gegenseitig immer wieder unter Wasser. Schließlich taucht keiner von beiden mehr auf. Vermutlich sind sie ertrunken.


Sonstiges[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
Als Feuerstern nach der Großen Versammlung zum Mondstein reist, erlaubt Kurzbart ihm, den WindClan zu begleiten. Nachdem sich Feuerstern von den WindClan-Katzen verabschiedet, taucht er nicht mehr im Buch auf.

Riesensterns Rache
Einzeljunges taucht im letzten Kapitel auf, als Riesenschweif zu seiner Anführerzeremonie am Mondstein aufbricht. Er fragt ob Heidestern wirklich tot sei und wird von seiner Mutter Sängerflug ermahnt, etwas mehr Respekt zu zeigen. Einzeljunges fragt ob Heidestern sie schon vom SternenClan aus sehen kann.

Leafpool`s Wish
Er taucht im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Anführer aufgelistet.

Taubenflugs Schicksal
Er ist mit Windpelz und Falkenflug bei der Versammlung wo sie besprechen, was mit den Katzen passiert, die mit dem Wald der Finsternis trainiert haben. Die Anführer entscheiden, dass die betroffenen Katzen neu schwören müssen.

Das Gesetz der Krieger
Er wird in der Kurzgeschichte Zu Spät für Reue: Riesenstern erklärt erwähnt. Riesenstern begründet, warum er Kurzstern und nicht Moorkralle zum Anführer gewählt hat.

Von Helden und Verrätern
Stein sagt, dass Kurzstern schon von Anfang an mit Feuerstern befreundet gewesen ist und er wegen ihm Riesenstern umgestimmt hat, den DonnerClan nicht anzugreifen, nachdem der WindClan ihm Diebstahl unterworfen hatte. Es wird auch gesagt, dass Riesenstern vor seinem Tod Kurzbart zum Zweiten Anührer ernannt hat. Seitdem Kurzstern aber Anführer ist, scheint seine Freundschaft zu Feuerstern eine Last zu sein, da der DonnerClan dem WindClan oft hilft. Deswegen hat sich Kurzstern entschieden, keine Hilfe mehr dem DonnerClan anzubieten und hat die Freundschaft zu Feuerstern aufgegeben. Kurzstern vermisst diese Freundschaft, hält dies jedoch für das Beste für seinen Clan.

Battles of the Clans
Kurzstern fragt Aschenfuß, wen er bei sich hat und stellt sich danach als Anführer des WindClans vor. Er erklärt, dass ein Clan-Katze mehr Sachen machen muss, als zu kämpfen und man auch kämpfen kann, ohne dabei andere Katzen zu töten. Danach sagt er zu den Katzen, dass sie mitkommen sollen, damit Kurzstern ihnen mehr über die Territorien und Kämpfe der Clans erzählen kann.