Krieger

Krieger (im Original: Warriors) sind alle Katzen, die ihre Kriegerausbildung abgeschlossen haben.

Zu ihren Aufgaben gehört das Patrouillieren an den Grenzen, das Auffüllen des Frischbeutehaufens und gegebenenfalls das Ausbilden eines Schülers zum Krieger. Ein Schüler wird ihnen vom Anführer zugeteilt, der sie im Vorfeld fragt, ob sie die Aufgaben eines Mentors übernehmen möchten.

Nachdem die Ausbildung zum Krieger abgeschlossen wurde, werden die Schüler bei einer Kriegerzeremonie, die am Abend stattfindet, zum Krieger ernannt. Hier erhalten sie ihre Kriegernamen.


Kriegerzeremonie

Der Kriegername wird in der Regel vom Anführer bestimmt, der sich meistens auf die besonderen Eigenschaften des Kriegers bezieht. Im Anschluss an die Zeremonie muss der neu ernannte Krieger Nachtwache halten, deswegen finden die Zeremonien meist am Abend statt. In Ausnahmefällen kann sich ein Schüler seinen Kriegernamen selber aussuchen, wie zum Beispiel Krähenfeder.


Kriegernamen

Anders als Anführer, Junge und Schüler dessen Endung stets einheitlich ist, besteht der Kriegername aus zwei Teilen. Der erste Teil wird meistens von den Eltern bei der Geburt vergeben. Der zweite richtet sich nach äußerlichen oder charakterlichen Besonderheiten der Katze.

Besonderheiten

Es ist möglich, den Kriegernamen zu ändern, sollte er nicht mehr zutreffend sein. Einige Älteste haben einen anderen Namen bekommen, wie zum Beispiel Kurzschweif. In Stunde der Finsternis bittet Wolkenschweif Feuerstern darum, den Namen von Halbgesicht zu ändern.

In Gefährliche Spuren gibt Blaustern Maispfote bei einer besonderen Zeremonie vorzeitig ihren Kriegernamen, angepasst an ihr schreckliches Äußeres, damit sie als Kriegerin zum SternenClan gehen kann.