Jingo

Diskussionsthread im Forum


Jingo ist eine dunkelbraun getigerte Kätzin, der ein Teil ihrer Schwanzspitze fehlt.
Sie führt eine Gruppe von Straßenkatzen an.


Staffel 3[Bearbeiten]

Sonnenaufgang
Jingo ist die Anführerin einer Gruppe von Streunern und Hauskätzchen, die sich in einem Zweibeinerort zusammengetan haben und in einem verlassenen Zweibeinernest leben. Einst kam Sol in diesen Zweibeinerort und brachte die Gruppe Katzen zusammen. Er selbst tat fast nichts und ließ sich von den Katzen Beute fangen. Die wilden Hunde in dem Zweibeinerort stellten eine Bedrohung für die Katzen dar, da sie die Katzen verfolgten, sobald diese aus dem Nest kamen. Die junge hübsche Kätzin Blume wurde von einem Hund getötet und Jingo fühlt sich schuldig, weil sie es war, die Blume dazu brachte, der Katzengruppe beizutreten. Blume hatte im Nachbarnest von Jingos Zweibeinern gelebt, als Jingo noch ein Hauskätzchen gewesen war. Um der Bedrohung durch die Hunde ein Ende zu machen, trainierte Sol die Katzen, damit diese es mit den Hunden aufnehmen konnten. Eine Katze, Pepper, sollte die Hunde in eine Falle locken, wo die Katzen sie angreifen konnten. Doch Pepper wurde von den Hunden getötet und weitere Katzen starben, während alle verletzt wurden. Von einem dieser Kämpfe stammt auch Jingos fehlende Schwanzspitze. Sol selbst tauchte bei dem Kampf nicht auf, und als er danach zu den Katzen ins Zweibeinernest kam, jagten diese ihn davon. Jingo übernahm eher gezwungen die Anführerrolle.
Als Brombeerkralle, Birkenfall, Löwenglut, Farnpelz, Distelblatt und Haselschweif von den Hunden gejagt wurden, half Jingo ihnen und brachte sie in ihr Lager im Zweibeinernest. Dabei zeigte sich ihre Erfahrung im Umgang mit Hunden, denn im Gegensatz zu den Clan-Katzen, war sie sehr ruhig und gefasst. Nachdem sie nach Sol gefragt hatten, erzählte Jingo ihnen die Vergangenheit mit Sol im Zweibeinerort. Die Clan-Katzen durften eine Nacht bei der Gruppe bleiben und bekam sogar Frischbeute von ihnen. Ihr Handeln und ihr Umgang erinnerte sogar an einen Clan. Am nächsten Tag wollte Jingo die Clan-Katzen zu Charlys Zweibeinernest, das seit dem Tod seines Zweibeiners unbewohnt war, führen, wo sie Sol vermutete. Sie lotste sie geschickt über Zäune und Dächer durch den Ort, damit Hunde sie nicht erreichen konnten. Als sie ihnen die Lage von Charlys Nest anhand einer Stechpalme geschildert hatte, verabschiedete sich. Die Clan-Katzen bedankten sich bei ihr für ihre Hilfe. Jingo wirkte etwas traurig, weil sie nie zu ihren Zweibeinern zurückkehren könnte, da sie nun die Verantwortung für ihre Katzen trägt. Brombeerkralle schien die Kätzin zu bewundern und murmelte, nachdem sie gegangen war, leise: "Jingostern".

Short Adventures[Bearbeiten]

Distelblatts Geschichte
Sie taucht im Buch nicht auf, ist aber in der englischen Hierarchie als Einzelläuferin aufgelistet.