Honigfarn

Honigfarn (im Original: Honeyfern) ist eine hellbraun getigerte Kätzin mit blauen Augen.
Sie ist eine Kriegerin aus dem DonnerClan.


Mutter – Ampferschweif
Vater – Farnpelz
Bruder – Maulwurfjunges
Schwestern – Rußherz, Mohnfrost, Lilienherz, Saatpfote
Gefährte - Beerennase
Mentorin - Sandsturm


Staffel 2[Bearbeiten]

Dämmerung
Sie wird gerade geboren, als die Dachse angreifen.

Sonnenuntergang
Sie bekommt ihren Namen.


Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Honigpfote ist eine junge DonnerClan-Schülerin mit Sandsturm als Mentorin. Als Mottenflügel mit ihrer Schülerin Maulbeerpfote ins DonnerClan-Lager kommt, hält Honigpfote am Eingang Wache und schlägt Alarm. Nachher entschuldigt sie sich aber und sagt, sie hätte FlussClan gerochen und einen Angriff gefürchtet. Ansonsten kommt Honigpfote nicht oft im Buch vor, geht aber regelmäßig trainieren und besucht eine Große Versammlung.

Fluss der Finsternis
Sie ist sehr besorgt um ihre Schwester Rußpfote, die um Mauspfote zu retten auf die Himmelseiche geklettert und dann selbst abgestürzt war. Honigpfote unterhält sich oft mit Löwenpfote.

Verbannt
Sie ist schwer verliebt in den neu ernannten Krieger Beerennase und schwärmt andauernd von ihm, obwohl er sie in seiner Arroganz kaum wahr nimmt.

Zeit der Dunkelheit
Bei ihrer Prüfung ist sie nicht besonders zuversichtlich und wirkt besorgt. Trotzdem wird sie später mit Mohnpfote zur Kriegerin ernannt. Sie bekommt den Namen Honigfarn. Mohnpfote heißt jetzt Mohnfrost, jedoch muss ihre zweite Schwester Rußpfote auf ihre Ernennung wegen einer Beinverletzung warten und wird etwas später mit Distelblatt und Löwenglut zur Kriegerin Rußherz ernannt.

Lange Schatten
Honigfarn erkrankt an Grünem Husten und zieht mit den anderen kranken Katzen vorübergehend in das verlassene Zweibeinernest. Sie kümmert sich um Minkas Tochter Rosenjunges, die ebenfalls krank ist.

Sonnenaufgang
Sie kommt nach einem Trainig mit Eichhornschweif, Fuchspfote, Farnpelz, Eispfote, Beerennase und Löwenglut ins Lager. Die jungen Krieger wollen sich auf den Sonnenfelsen ausruhen und Honigfarn bringt Mausefell Frischbeute, damit die Ältesten ihnen die Felsen überlassen. Dort geben sich Beerennase und Honigfarn die Zunge und Beerennase wirkt in Honigfarns Gegenwart plötzlich sehr sanft. Sie beobachten die Jungen von Millie, und Beerennase meint, dass sie eines Tages auch solche Jungen haben werden und dass Honigfarn eine wunderbare Mutter sein wird. Da nähert sich den spielenden Jungen eine Schlange, die Wurzeljunges angreifen will. Honigfarn reagiert am schnellsten und stößt Wurzeljunges zur Seite, wird jedoch von der Schlange in die Schulter gebissen. Schnell kommen die anderen Katzen, um zu helfen, doch Blattsee erklärt, dass sie nichts für Honigfarn tun kann, da das Gift bereits in ihrem Körper ist. Honigfarn leidet entsetzliche Schmerzen, die aber nicht lange anhalten. Beerennase ist bei ihr und begleitet sie auf ihrem Weg zum SternenClan. Er sagt, sie hätten wunderbare Jungen, so schön und stark wie sie, bekommen. Er werde Honigfarn im SternenClan wiedersehen, wo sie von allen geehrt würde, weil sie so tapfer Wurzeljunges das Leben gerettet hat. Honigfarns Eltern Ampferschweif und Farnpelz, ihre Schwestern Rußherz und Mohnfrost und der gesamte Clan trauern sehr um sie.


Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Als Häherfeder beim Mondsee gegen Windpelz und Braunstern kämpft, hilft sie ihm. Sie erzählt ihm auch, dass Beerennase Mohnfrost wirklich liebt und sich nur Sorgen um sie und ihre ungeborenen Jungen macht. Auf Häherfeders Frage ob Mohnfrost sie auch sehen könne, antwortet sie mit einem traurigen Nein.

Die letzte Hoffnung
Als der DonnerClan angegriffen wird, kämpft die SternenClan-Kriegerin Seite an Seite mit ihrer Schwester Mohnfrost.