Geißel

Diskussionsthread im Forum


Geissel.png

Geißel (im Original: Scourge) ist ein kleiner schwarzer Kater mit einer weißen Vorderpfote und kühlen, eisblauen Augen. Er trägt ein lilafarbenes Halsband, welches mit Katzen- und Hundezähnen gespickt ist. Seine Krallen sind mit Hundezähnen verstärkt. Er ist der Anführer des BlutClans.


Mutter - Quitte
Vater - Jake
Schwester - Ruby
Bruder - Strumpf
Halbschwestern - Prinzessin und weitere unbekannte
Halbbrüder - Feuerstern und weitere unbekannte


Staffel 1[Bearbeiten]

Stunde der Finsternis
Der Anführer des BlutClans lebt in einem nahe gelegenen Zweibeinerort. Obwohl er sehr klein ist, ist er unglaublich stark und gefürchtet, da er kein Problem damit hat, eine Katze gewissenlos zu töten. Obwohl er Anführer eines Clans ist, glaubt er nicht an den SternenClan und hat daher auch keine neun Leben. Zwei Monde nachdem Tigerstern die Hundemeute zum DonnerClan geführt hat, sucht er mit Kieselstein, einem ehemaligen BlutClan-Mitglied, Geißel auf. Tigerstern will Geißel anheuern, dem TigerClan beizutreten und gegen den DonnerClan und den WindClan zu kämpfen.
Nach zwei Monden führt Tigerstern die blutdurstigen Katzen des BlutClans in den Wald. Tigerstern denkt, die BlutClan-Katzen stehen unter seinem Befehl, doch Geißel sagt, sie gehorchen nur ihm alleine. Daraufhin greift Tigerstern den Kater an. Mit seinen verstärkten Krallen schlitzt Geißel den Bauch des TigerClan-Anführers auf. Er verpasst ihm eine klaffende Wunde am Bauch, sodass nicht einmal mehr der SternenClan fähig war, diese grausame Wunde zu heilen und Tigerstern starb neunmal hintereinander.
Geißel beschließt, der Wald sollte das neue Zuhause seiner Katzen sein. Er gibt Feuerstern drei Tage für seine Entscheidung, den Wald zu verlassen oder gegen den BlutClan zu verteidigen, Zeit. Die Katzen des LöwenClans und des TigerClans vereinen sich, um gegen den gefürchteten BlutClan zu kämpfen. Geißel nimmt Feuerstern sein erstes Leben. Geißel wird von Feuerstern daraufhin getötet und seine Krieger werden von den WindClan-Kriegern bis zum Donnerweg verfolgt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Blausterns Prophezeiung
Er hat nur einen Auftritt als er von Blaupelz Patrouille gesehen wird. Tigerpfote verletzt ihn auf Stachelkralles Anweisung hin schlimm bis Blaupelz ihn aufhält. Die Kriegerin hat Mitleid mit dem fremden Kater. Er wird nicht bei Namen genannt.

Spottedleaf's Heart
Tigerpfote greift Geißel an, als dieser das Territorium betritt. Er wird nicht bei Namen genannt.

Geißels Rache
Zu Anfang wird Geißel, dessen Name erst Kurzer ist, immer von seinen Geschwistern Ruby und Strumpf aufgezogen und oft sogar ignoriert.
Einmal, als er mit seinen Geschwistern das erste Mal in den Zweibeiner-Garten durfte, entdeckte er ein Loch im Zaun, das in den Wald führte. Diesem Weg folgte er hinaus, um den Wald zu erforschen. Er entdeckte viele neue Sachen, wie Käfer, vom Wind herumfliegende Blätter und er wurde auch von einem grossen Vogel attackiert, während er auf einem Baumstumpf war, jedoch passierte dem jungen Kater nichts. Danach ging er in seinen Zweibeiner-Garten zurück, in dem er dann seiner Mutter und seinen Geschwistern erzählte, was er erlebte, jedoch schenkte ihm niemand Glauben. Als er von den fremden Zweibeinern keine Beachtung bekommt, drohen seine Geschwister ihm, dass er im Fluss ertränkt werden würde, wenn er von keinem Zweibeiner aufgenommen wird. Deshalb beschloss Kurzer, seine Familie zu verlassen und in den Wald zu gehen.
Dort begegnete er einer DonnerClan-Patrouille, bestehend aus Tigerpfote, Blaupelz und Stachelkralle. Tigerpfote attackierte den fremden Kater auf Stachelkralles Befehl hin und verletzte ihn schwer.
Anschließend floh Kurzer und kam in den Zweibeinerort, wo überall Streuner waren. Erst wurde er auch von diesen Katzen eher verstoßen, doch als er mit einem Hundezahn, den er am Boden fand, versuchte, sein Halsband abzustreifen, blieb der Hundezahn stecken und die Streuner fragten ihn verblüfft, woher er diesen Zahn hätte. Um sich ein bisschen Respekt zu verschaffen, antwortete er, er habe einen Hund getötet und den Zahn als Trophäe genommen. Die Streuner waren sich nicht sicher, ob sie im Glauben schenken sollten, jedoch ließen sie ihn diesmal von ihrem Zweibeinermüll essen.
Später kamen Knochen und Klinker und fragten den kleinen, schwarzen Kater, ob er tatsächlich Hunde töte. Darauf antwortete Tiny nur mit einem "Ja" und die beiden Streuner baten ihn darum, den einen Hund in einer Gasse zu verjagen. Nach einigem Zögern stellte er sich dem Hund und der Hund lief weg, da er Angst vor Kurzers Schatten hatte. Danach respektierten ihn alle und er wurde zum ersten Mal nach seinem Namen gefragt. Da Kurzer nicht gerade gefährlich klang, sagte er, sein Name sei Geißel.
Seit diesem Moment war er der Führer der Streuner und bekam Trophäen sowie auch Nahrung von seinen Anhängern, jedoch half Geißel ihnen auch bei ihren Problemen.
Eines Tages kamen Ruby und Strumpf zu ihm und berichteten, dass ihre Zweibeiner weggezogen waren und sie zurück gelassen hatten, deshalb bettelten sie bei ihrem Bruder um Essen. Er gab ihnen Essen und schickte sie wieder fort. Dann gab er seinen Katzen zum ersten Mal den Namen BlutClan.
Zum Schluss wurde Tigerstern zu Geißel gebracht, da er den BlutClan-Anführer um Hilfe im Wald bitten wollte. Geißel nahm an, da Tigerstern ihm die Hälfte des Waldes anbot und führte seine Katzen in den Wald. Dies war endlich der Moment auf den er so lange gewartet hatte, der Moment der Rache, in dem er schlussendlich ohne zu zögern alle neun Leben Tigersterns auslöschte und somit über ihn siegte.


Pressestimmen:[Bearbeiten]

Von Schattenkralle (11. Oktober 2014)
Wie ich diesen Kater nur hasse! -.- Ich meine, er hat Tigerstern getötet, geht's noch? Dafür hasse ich Geißel so sehr. -.- Außerdem ist dieser Geißel ein kleiner Psychopath. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich gejubelt habe, als Feuerstern Geißel getötet hat. x'3

Von Death the Kid (9. Mai 2016)
Geißel ist einer der besten Charaktere der gesamten Staffeln und war ja eigentlich auch nicht immer böse. Wer seine Vergangenheit kennt, wird sich vielleicht ein anderes Bild von ihm machen. Trotzdem mag ich ihn und überhaupt hat er auch meinen Lieblings Clan gegründet. Ich bin einfach nur froh, dass er in dem letzten Band vorkam. Aber ich mag ihn nicht nur wegen seiner Vergangenheit, sondern auch wegen seines Charakters. Diese Kälte und allgemein seine Art ist einmalig. Ich mag aber ohnehin eher die bösen Katzen und Geißel ist auf dem zweiten Platz meiner Lieblings Charakter Liste.