Federschweif

Federschweif.png
Federschweif (im Original: Feathertail) ist eine hübsche, silbergrau gestreifte Kätzin mit wasserblauen Augen. Sie ist Kriegerin im FlussClan.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Diskussionsthread im Forum
Charakterzusammenfassung
Federschweif wird als Tochter der FlussClan-Kriegerin Silberfluss und des DonnerClan-Kriegers Graustreif geboren. Sie wächst im FlussClan auf und wird von Nebelfuß zur Kriegerin ausgebildet. Als eine der auserwählten Katzen, die die neue Prophezeiung erfüllen sollen, tritt sie die große Reise zum Wassernest der Sonne an.
Zusammenfassung

Familie

Eltern Silberfluss Graustreif Goldblüte ♀ (Ziehmutter) Moospelz ♀ (Ziehmutter)
Geschwister Sturmpelz
Halbgeschwister Wurzellicht Hummelstreif Blumenfall
Gefährte Krähenfeder ♂ (kurzzeitig)

Ausbildung

Mentorin
Nebelstern

Namen

Junges Schüler Krieger
Federjunges Federpfote Federschweif

Staffel 1[Bearbeiten]

Geheimnis des Waldes
Sie wird zusammen mit ihrem Bruder Sturmjunges von Silberfluss beim Fluss geboren. Sie wird als das schwächere Junge beschrieben und als ihre Mutter stirbt, lebt sie kurzzeitig im DonnerClan und wird von Goldblüte gesäugt. Am Ende des Buches wechselt sie unfreiwillig mit ihrem Vater Graustreif und ihrem Bruder in den FlussClan.
Vor dem Sturm
Sie kommt nur kurz in der Kinderstube vor. Gesäugt wird sie nun von Moospelz, einer jungen Königin, deren Junge gestorben sind.
Gefährliche Spuren
Graustreif erfährt auf einer Großen Versammlung, dass Federpfote und Sturmpfote Schüler geworden sind.
Stunde der Finsternis
Feuerstern, Graustreif und Rabenpfote befreien Federpfote und Sturmpfote mit Nebelfuß aus den Fängen des TigerClans und lassen sie im DonnerClan-Lager wohnen. Später tötet sie gemeinsam mit Brombeerpfote, Bernsteinpfote, Aschenpfote und ihrem Bruder Sturmpfote Knochen, den zweiten Anführer des BlutClans als Rache für Weißpelz.

Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Sie wird von Eichenherz, dem ehemaligen FlussClan-Stellvertreter, auserwählt, um sich mit Brombeerkralle, Krähenpfote und Bernsteinpelz auf die Reise zum Wassernest der Sonne zu machen. Ihr Bruder Sturmpelz kommt mit, da er sich Sorgen um seine Schwester macht. Während der Reise verliebt sie sich in Krähenpfote. Sie ist die einzige, die ihn richtig versteht. Sie weiß, dass er ein weiches Herz hat, will den anderen aber auch zeigen, dass er ein guter Krieger wird. Auf ihrer Reise geht es durch einen Zweibeinerort. Dort treffen sie Charly, der ihnen den Weg weist. Dabei bekommt sie, wie die anderen auch, ein Salzwasserzeichen, zum Zeichen, dass sie auf der richtigen Spur sind. Beim Wassernest der Sonne angekommen, treffen sie auf Mitternacht, die ihnen etwas über die Zukunft der Clans verrät.

Mondschein
Sie ist immer noch mit Brombeerkralle, Eichhornpfote, Krähenpfote, Bernsteinpelz und Sturmpelz auf der Reise zurück in den Wald. Sie und Krähenpfote kommen sich immer näher, sehr zum Ärger von Sturmpelz. Erst als Krähenpfote ihr seine Liebe gesteht, bemerkt sie, dass sie mehr als nur eine gute Freundschaft zu ihm empfindet. Als sie zum Stamm des eilenden Wassers kommen, wird ihnen erklärt, dass Sturmpelz beim Stamm bleiben muss, da er die auserwählte silberne Katze ist, die den Stamm vor der grausamen Gebirgskatze Scharfzahn retten soll. Sie retten Sturmpelz und wollen fliehen, aber Sturmpelz entscheidet sich, dem Stamm doch zu helfen. Eichhornpfote schmiedet mit Brombeerkralle den Plan, ein totes Kaninchen mit Todesbeeren zu füllen und damit Scharfzahn zu töten. Als das nicht klappt, kommt die Gebirgskatze in die Höhle der Stammeskatzen und will sie umbringen. Federschweif wird klar, dass sie die vom Stamm der ewigen Jagd auserwählte Katze ist und sie springt auf einen Felsen, der auf Scharfzahn fällt. Federschweif wird dadurch so schwer verwundet, dass sie noch dort stirbt. Sie sagt, dass sie Krähenpfote liebt und immer bei ihm sein wird. Der Stamm des eilenden Wassers begräbt sie und verspricht, sie in Ehren zu halten.

Morgenröte
Graustreif ist traurig über den Tod seiner Tochter. Krähenpfote wählt ihr zu Ehren seinen Kriegernamen "Krähenfeder".

Sternenglanz
Sie erscheint Blattpfote, als diese zusammen mit Ampferschweif den Mondsee entdeckt. Blattpfote ist zunächst überrascht, dass sie nicht mit den Ahnen des Stammes jagt, doch Federschweif erklärt ihr, dass sie in beiden Himmeln wandelt. Sie bittet Blattpfote, Krähenfeder auszurichten, dass sie ihn immer noch liebt, er aber seine Augen nicht vor anderen Katzen verschließen soll.

Dämmerung
Sie erscheint in Blattsees Traum, damit diese Mottenflügel ausrichten kann, womit die Krankheit im FlussClan heilbar ist. Blattsee denkt, dass Federschweif böse darüber ist, dass sie sich mit Krähenfeder trifft, doch sie sagt, dass dem nicht so ist und sie nur das Beste für ihn möchte.

Sonnenuntergang
Bei Blattsees Heilerzeremonie sitzt sie neben ihrer Mutter Silberfluss. Zusammen mit Blattsee besuchen sie Maulbeerpfote, und Federschweif möchte, dass sie einen Teil ihrer Ausbildung zur Heilerin übernimmt, da Mottenflügel nicht an den SternenClan glaubt.

Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Blattsee erzählt Häherpfote von Federschweif, mit der sie Maulbeerpfote im Traum besucht hat. Als Häherpfote in Rußpfotes Erinnerungen als Rußpelz eindringt, beschreibt sie Federschweif und ihren Bruder Sturmpelz, die in einem Fluss aus Blut geboren werden. Eichhornschweif sagt, dass sie früh für den Stamm des eilenden Wassers gestorben ist.
Lange Schatten
folgt.

Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Sie taucht mit Blaustern, Löwenherz, Tüpfelblatt und Gelbzahn im Prolog auf. Sie sorgt sich um Krähenfeders Junge und meint, dass sie über Häherfeder und Löwenglut wachen sollte.

Fernes Echo
Sie wird gesehen, als Gelbzahn mit Häherfeder in den Wald der Finsternis reist.


Der verschollene Krieger
Rußherz erinnert sich, dass sie, früher als Rußpelz, Junge bei einer Geburt retten konnte, die Mutter jedoch nicht.

Die letzte Hoffnung
folgt.


Special Adventures[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
Sie und ihr Bruder Sturmpfote erhalten ihre Kriegernamen und heißen ab sofort Federschweif und Sturmpelz.

Quellen[Bearbeiten]