Brombeerstern

Diskussionsthread im Forum


Brombeerstern als Schüler.png

Brombeerstern (im Original: Bramblestar) ist ein schlanker, starker, breitschultriger dunkelbrauner Tigerkater mit bernsteinfarbenen Augen.
Er ist Anführer im DonnerClan.


Mutter - Goldblüte
Vater - Tigerstern
Schwester - Bernsteinpelz
Halbbrüder - Habichtfrost, Wieselpfote
Halbschwester - Mottenflügel
Gefährtin - Eichhornschweif
Töchter - Funkenpelz, Löwenzahnjunges
Söhne - Erlenherz, Wacholderjunges
Ziehsöhne - Löwenglut, Häherfeder
Ziehtochter - Distelblatt
Mentor - Feuerstern
Schüler - Beerennase


Staffel 1[Bearbeiten]

Geheimnis des Waldes
Er und seine Schwester Bernsteinjunges kommen als Junge von Goldblüte und Tigerkralle auf die Welt. Er sieht haargenau wie sein Vater aus. Aus diesem Grund traut Feuerherz dem Jungen nicht.

Vor dem Sturm
Feuerherz befürchtet, dass Brombeerjunges zu einem genauso gefährlichen Krieger wie Tigerstern heranwachsen wird. Seine Mutter Goldblüte tritt immer für ihn ein und verteidigt ihn. Als ein Feuer im Lager ausbricht rettet Feuerherz Brombeerjunges, der auf einem brennenden Baum festsaß.

Gefährliche Spuren
Dunkelstreif führt Brombeerjunges und Bernsteinjunges aus dem Lager, damit sie ihren Vater Tigerstern kennen lernen können. Feuerherz ist verärgert, unterbricht ihr Treffen und schickt die Jungen nach Hause.
Brombeerjunges wird der Schüler von Feuerherz. Er wird beinahe von einem Monster erfasst. Feuerherz erzählt ihm und seiner Schwester die Wahrheit über ihren machtgierigen Vater Tigerstern. Bernsteinpfote nimmt dieses Wissen leichter auf als ihr Bruder. Nun weiß er warum die anderen ihm immer verstohlene Blicke zuwerfen und ihm nicht trauen.
Tigerstern führt die Hundemeute zum DonnerClan und Dunkelstreif soll seine Junge in Sicherheit zu ihm bringen, während der DonnerClan vollends zerstört wird. Feuerherz hält den listigen Helfer von Tigerstern auf.

Stunde der Finsternis
Sein Mentor ist nun der Anführer des DonnerClans. Brombeerpfote beobachtet ihn und folgt ihm zum Zweibeinerort. Er fragt Feuerstern, ob er das Zweibeinernest, wo er aufwuchs, vermisst. Zusammen gehen sie zurück zum Lager. Auf dem Weg beginnt es zu schneien und Brombeerpfote beginnt die Schneeflocken zu jagen. Feuerstern kommt zu der Einsicht, dass er seinem machtgierigen Vater nicht ähnelt.
Zu Brombeerpfotes Unglück, verlässt auch noch seine Schwester Bernsteinpfote den Clan um zum SchattenClan zu gehen. Sie denkt, sie würde niemals von den DonnerClan Kriegern akzeptiert werden. Brombeerpfote fragt Feuerstern, warum es so eine schlechte Idee sei, dem TigerClan beizutreten. Feuerstern hat Angst ihm die Gründe zu erklären, doch sein Schüler versteht.
Sein Vater Tigerstern lädt ihn ein, dem TigerClan beizutreten, doch er lehnt mit den Worten "Ich würde lieber sterben, als ihm beizutreten" ab. Sein Vater faucht ihn an und sagt er würde mit dem Rest des DonnerClans sterben.
Im Kampf gegen den BlutClan tötet er mit Bernsteinpfote, Federpfote, Sturmpfote, Rauchpfote und Aschenpfote den Stellvertreter des BlutClans Knochen. Sie rächten den Tod von Weißpelz.

Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Brombeerkralle erhält eine Prophezeiung von Blaustern. Auch Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote träumen von ihren ehemaligen Anführern.
Er ertappt Kurzbart, Moorkralle und Krähenpfote wie sie eine FlussClan-Wühlmaus stehlen.
Während er sich mit den anderen Katzen trifft, die auch eine Prophezeiung erhalten haben, spioniert ihm Eichhornpfote nach. Sie verbringen dann viel Zeit miteinander. Rußpelz und Blattpfote erhalten die Prophezeiung, dass Feuer und Tiger - Feuersterns Tochter und Tigersterns Sohn - den Clan zerstören werden. Feuerstern versucht zwanghaft die zwei voneinander fern zu halten.
Brombeerkralle träumt, in salzigem Wasser zu ertrinken. Rabenpfote hilft ihm die Bedeutung des Traums herauszufinden. Zusammen mit den anderen auserwählten Katzen, Sturmpelz und Eichhornpfote sucht er nach dem Wassernest der Sonne. Brombeerkralle übernimmt die Anführerrolle in der Gruppe und wird respektiert. Am Wassernest der Sonne fällt er ins Wasser, doch wird von Eichhornpfote gerettet.

Mondschein
Brombeerkralle und die anderen Katzen begeben sich auf die Heimreise. Als sie durch die Berge wandern, treffen sie den Stamm des eilenden Wassers. Die Stammeskatzen denken, dass Sturmpelz die auserwählte silberne Katze sei, die den Clan von Scharfzahn befreien soll. Scharfzahn ist eine Katze, die so groß ist wie die Katzen des LöwenClans, allerdings keine Mähne besitzt. Anfangs wissen die sechs Clankatzen nicht von Scharfzahn und der Prophezeiung von der silbernen Katze.Eichhornpfote hat die Idee einen Hasen mit Todesbeeren zu stopfen und ihn Scharfzahn zum Fressen vorzulegen. Als dieser Plan fehlschlägt und Krähenpfote von Scharfzahn bedroht wird, tötet Federschweif Scharfzahn und stirbt. Genauso wie die anderen Katzen trauert Brombeerkralle sehr um Federschweif.

Morgenröte
Zusammen mit Eichhornpfote, Krähenpfote und Sturmpelz überbringt er die Nachricht, dass die Clans den Wald verlassen müssen. Er spielt eine wichtige Rolle auf der Reise zum neuen Zuhause und verliebt sich in Eichhornpfote.

Sternenglanz
Brombeerkralle, Eichhornschweif, die neu ernannte Kriegerin, Nebelfuß, Bernsteinpelz und Krähenfeder machen sich auf die Suche nach neuen Lagerplätzen. Anfangs führt er die miteinander vertraute Reisegruppe, doch Nebelfuß macht ihn darauf aufmerksam, dass sie ranghöher steht und somit die Patrouille anführen sollte. Später sieht sie allerdings ein, dass diese Katzen an Brombeerkralles Entscheidungen gewöhnt sind und darf so wieder an der Spitze gehen. Er streitet sich wegen Habichtfrost oft mit Eichhornschweif,die sich dann mit der Zeit mehr zu Aschenpelz hingezogen fühlt. Brombeerkralle ist zwischen seinem Halbbruder und seiner Gefährtin hin und her gerissen.

Dämmerung
Brombeerkralle verträgt sich immer noch nicht mit Eichhornschweif und streitet sich mit ihr. Sie hat manchmal noch Hoffnungen, aber Brombeerkralle behandelt sie immer noch wie eine Schülerin. Nach Moorkralles Verrat ist Brombeerkralle immer noch mit seinem Halbbruder Habichtfrost befreundet. Er findet zusammen mit Aschenpelz und Eichhornschweif die Dächsin mit ihren Jungen. Er ahnt auch Blattsees Geheimnis. In der Schlacht mit den Dachsen rettet er mit Eichhornschweif die Königinnen, ihre Jungen und Birkenpfote.

Sonnenuntergang
Als Brombeerkralle und Eichhornschweif sich nach einem schweren Kampf mit einer Horde Dachsen wieder näherkommen, merkt Eichhornschweif, dass sie ihn und nicht Aschenpelz liebt. Als Aschenpelz das erfährt, reagiert er sehr eifersüchtig und hasst Brombeerkralle zutiefst. Wenig später wurde Brombeerkralle zum neuen 2.Anführer ernannt, obwohl er noch keinen Schüler hatte. Der Traum von Blattsee war hierfür Ausschlag gebend. Er bekam dafür einen Schüler, Beerenjunges, zugesprochen. Währendessen bekam er immer wieder Träume, in denen er sich mit Tigerstern und Habichtfrost Wald der Finsternis traf. Tigerstern wollte das die beiden den Wald übernehmen (Habichtfrost den Fluss- und SchattenClan, Brombeerkralle den Donner- und WindClan).
Ausserdem wurde er Zeuge von der Falle für Feuerstern. Diese wurde von Habichtfrost gelegt, damit Brombeerkralle den DonnerClan übernehmen konnte. Er entschied sich aber für die Treue zu Feuerstern und dem DonnerClan und befreite seinen Anführer. Im Kampf mit seinem Halbbruder, brachte er Habichtfrost um und erfüllt die Prophezeiung "Blut wird Blut vergießen und rot in den See fließen, erst dann kehrt Frieden ein.".

Staffel 3[Bearbeiten]

Der geheime Blick
Brombeerkralle sendet Patrouillen aus, den Fuchsbau, den sie auf ihrem Territorium vermuten, zu finden.
Als Häherjunges ihn bittet, bei der Bewachung des Lagers helfen zu dürfen, erklärt Brombeerkralle ihm, dass er wegen seiner Blindheit leider nie ein Krieger werden kann. Disteljunges und Löwenjunges setzen sich für ihren Bruder ein.
Als Graustreif zum Clan zurückkehrt, ist Brombeerkralle froh, aber gleichzeitig enttäuscht, seine Position als Zweiter Anführer nun vermutlich zu verlieren.
Feuerstern bittet Blattsee, sich die Zunge mit dem SternenClan zu geben um herauszufinden, wer der rechtmäßige Zweite Anführer des DonnerClans ist.
Als Brombeerkralle eine Patrouille zur SchattenClan-Grenze anführt, werden sie von SchattenClan-Kriegern angegriffen, können mit Unterstützung aus ihrem eigenen Lager den Kampf jedoch für sich entscheiden.
Feuerstern entscheidet, dass Brombeerkralle Zweiter Anführer bleiben soll, da Blattsee von Brombeerranken mit Krallen geträumt hat, die das Clanlager beschützten. Der Clan ist gespaltener Meinung über diese Entscheidung.
Er ist sehr stolz, als Distelpfote den Schülerwettkampf im Kämpfen gegen die anderen Clans gewinnt.

Fluss der Finsternis
Als Löwenpfote bei einem Trainingskampf seine Schwester Distelpfote verletzt und sich aggressiv und respektlos gegenüber seinem Mentor Aschenpelz verhält, nimmt Brombeerkralle den Schüler mit auf Jagd. Er ist überrascht, als er in einer von Löwenpfotes Kampftechniken die von Tigerstern wiedererkennt, sagt jedoch nichts. Er erzählt, dass auch er sich oft ungerecht behandelt gefühlt hat, weil er Tigersterns Sohn ist und ihn früher alle nur als das gesehen haben.v Als Distelpfote verschwindet und viele Katzen meinen, dass der WindClan sie gefangen hielte, erwidert er, sie würden voreilige Schlüsse ohne jegliche Beweise ziehen.
Nach dem Kampf mit dem WindClan erzählt er Eichhornschweif, Löwenpfote habe gekämpft wie ein Krieger.
Als Feuerstern Blattsee und Häherpfote zum WindClan schickt um mit Kurzstern zu reden, begleiten Brombeerkralle und Borkenpelz die beiden bis zur Grenze.
Als der WindClan den den FlussClan anzugreifen will, weil dieser angeblich ihre Jungen gestohlen hätte, bereitet sich auch der DonnerClan auf einen Kampf vor. Brombeerkralle fragt Löwenpfote, ob er Angst vor dem Kampf hätte und erzählt, dass er selbst Angst davor hat, seine Clangefährten verletzt zu sehen. Weiterhin meint er, den Clan zu schützen sei Teil des Gesetzes der Krieger und Löwenpfote würde einmal ein guter Krieger werden.

Verbannt
Auf einer Jagdpatrouille mit Distelpfote, Sandsturm und Honigpfote findet Brombeerkralle den Geruch von Stammeskatzen nahe der WindClan-Grenze.
Brombeerkralle erklärt sich bereit, dem Stamm des eilenden Wassers zu helfen und tritt mit Sturmpelz, Bach,Eichhornschweif, Distelpfote, Löwenpfote, Häherpfote, Krähenfeder, Windpfote und Bernsteinpelz die Reise in die Berge an. Beim Stamm angekommen erklärt er den Stammeskatzen, dass sie ihr Territorium festlegen und die Grenzen markieren müssen um Eindringlinge fernzuhalten. Er unterrichtet die Katzen des Stammes im Kampf und plant einen erfolgreichen Angriff auf die fremden Katzen um ihnen ein für allemal ihre Grenzen aufzuzeigen.

Zeit der Dunkelheit
Brombeerkralle, Distelpfote, Sandsturm und Farnpelz wollen herausfinden, warum der WindClan ihre Beute stiehlt und treffen auf Hasensprung, Eulenbart und Aschenfuß. Hasensprung greift Brombeerkralle an, wird von diesem jedoch mühelos abgewehrt. Aschenfuß bittet ihn, den Krieger gehen zu lassen und sie kehren in ihr Lager zurück.
Als Brombeerkralle eine der Patrouillen zum Kampf gegen den WindClan anführt, schickt er Distelpfote los, Hilfe zu holen, da sie in der Unterzahl sind.
Seine Gefährtin Eichhornschweif erleidet eine schwere Verletzung am Bauch und er hat große Angst, sie zu verlieren.

Lange Schatten
Als Feuerstern an Grünem Husten erkrankt, übernimmt Brombeerkralle die Pflichten des Anführeres und steht sehr unter Druck, da viele Krieger aufgrund der Krankheit ausfallen.

Sonnenaufgang Brombeerkralle wird zu einer Patrouille ausgewählt, die den Einzelläufer Sol einen Besuch abstatten soll, weil er angeblich Aschenpelz umgebracht hat.
Distelblatt verkündet auf der Großen Versammlung, dass sie, Häherfeder und Löwenglut nicht seine und Eichhornschweifs Jungen, sondern die ihrer Schwester Blattsee und des WindClan-Kriegers Krähenfeder seien. Er fragt Eichhornschweif bestürzt, ob das wahr sei, aber diese sagt nur, dass es ihr leid täte und Distelblatt es allen erzählen solle, weil sie das Geheimnis so lang gehütet habe und nicht diejenige sei, die es nun lüften sollte. Daraufhin ist Brombeerkralle zutiefst enttäuscht, dass Eichhornschweif ihm nicht genug vertraut hat, um ihm zu erzählen, dass die drei nicht seine Jungen sind. Die beiden sind von da an keine Gefährten mehr, obwohl Blattsee immer wieder versucht, ihn davon zu überzeugen, dass ihre Schwester keine Schuld trifft.

Staffel 4[Bearbeiten]

Der vierte Schüler
Brombeerkralle hat Eichhornschweif nicht verziehen, dass sie ihn in dem Glauben gelassen hat, dass Häherfeder, Löwenglut und Distelblatt seine Jungen seien. Die beiden sind keine Gefährten mehr, es wird jedoch gesagt, dass er sie deswegen nicht unfair behandelt, nur von sich fernhält. Als Regensturm im DonnerClan-Lager ausruht, nachdem er von Löwenglut aus einem Matschloch gerettet worden war, bietet Brombeerkralle an, den FlussClan-Krieger zu bewachen. Später begleitet er ihn mit einer Patrouille zurück in sein Lager und spricht kurz mit Nebelfuß, da Leopardenstern zu krank ist.
Als Löwenglut und Taubenpfote zur Suche nach dem Wasser aufbrechen, begleitet Brombeerkralle sie bis zum Treffpunkt und erstattet Feuerstern später Bericht.

Fernes Echo
Er ist mit Taubenpfote, Efeupfote, Rußherz und Löwenglut auf Patrouille. Efeupfote wundert sich, dass er sich immer noch so kalt gegenüber seiner ehemaligen Gefährtin Eichhornschweif benimmt. Er geht zusammen mit Feuerstern und Häherfeder zum SchattenClan, um Schwarzstern zu überzeugen, dass er ihnen das Stück Territorium zurück gibt, das Feuerstern ihm mal geschenkt hat. Darauf kommt es zum Kampf gegen den SchattenClan.

Stimmen der Nacht
Nach dem Kampf fordert er Schwarzstern auf, die Niederlage des SchattenClans zu azeptieren und den Kampf als beendet anzusehen.
Brombeerkralle verfolgt mit einigen anderen Katzen die Spur des Fuchses, um zu überprüfen, ob Löwenglut ihn tatsächlich aus dem Teritorium vertrieben hat, ohne ihn in zu einem anderen Clan ankommen zu lassen.
Nach der ersten Grenzpatrouille an der neu erkämpften SchattenClan-Grenze berichtet Brombeerkralle, dass sie ihre Markierungen gesetzt haben. Borkenpelz ergänzt, dass der SchattenClan seine hingegen noch nicht erneuert hat.
Er trauert um Flammenschweif, da dieser der Sohn seiner Schwester Bernsteinpelz war.

Spur des Mondes
Als Efeusee mit Hummelstreif die Patrouillen tauscht, wirkt er darüber etwas verärgert. Brombeerkralle ist immer noch mit Eichhornschweif zerstritten. Als sie mit den anderen DonnerClan Katzen den Wald verlässt, ist es Brombeerkralle gleichgültig.

Der verschollene Krieger
Er ist darüber glücklich, dass Distelblatt wieder zurück zum DonnerClan gekommen ist. Als sie davon erzählt, dass sie Aschenpelz umgebracht hat, kommt er ihr zuvor und lügt für sie, indem er sagt, dass es nur ein Unfall gewesen sei. Seine Clangefährten sind darüber erschüttert und Feuerstern sagt, dass die beiden schon genug bestraft gewesen seien, da sie dieses Geheimnis solange gewahrt haben.

Die letzte Hoffnung
Sein Halbbruder Habichtfrost tötet seine Ziehtochter Distelblatt, was er wiederum rächt. Er tötet Habichtfrost zum zweiten Mal und somit endgültig.
Nachdem Feuerstern gestorben ist, wird Brombeerkralle Anführer und wählt Eichhornschweif als Zweite Anführerin des DonnerClans, da er weiß, dass er ihr vertrauen kann. Er zeigt ihr so auch , dass er ihr verziehen hat.
Er tritt in diesem Buch jedoch noch nicht seine Reise zum Mondsee an und erhält damit noch nicht seinen Anführernamen.

Staffel 6[Bearbeiten]

folgt

Sonstiges[Bearbeiten]

Feuersterns Mission
Am Anfang wird er zum Krieger ernannt. Feuerstern lobt seinen Mut und seine Loyalität. Am Morgen nach seiner Wache sagt ihm Aschenpelz, dass sie vorbei ist. Auf der darauffolgenden Großen Versammlung erzählt Feuerstern, dass Brombeerkralle der neueste Krieger im Clan ist. Brombeerkralles Schwester Bernsteinpelz hat auch ihren Kriegernamen erhalten. Aschenpelz und Brombeerkralle sind oft zusammen. Die Beiden wollen Wulle angreifen, wissen allerdings nicht, dass es sich hier um einen guten Freund ihres Anführers handelt. Brombeerkralle kommt sogar im Epilog vor, indem er von einer Patrouille zurückkehrt und erwartet, auf die nächste Große Versammlung mitgenommen zu werden.

Brombeersterns Aufstieg
Mit Eichhornschweif, Rußherz und Farnpelz geht er zu Schwarzstern, um zu Fragen, warum sie ihre Grenzen überschritten haben. Schwarzstern streitet aber ab sie überhaupt überschritten zu haben. Danach geht die Patrouille wieder zurück.
Nachdem Häherfeder ihm von einer Prophezeiung erzählt hat, steigt das Wasser stetig und sie sind gezwungen das Lager zu verlassen. Ihr Lager ist überschwemmt worden und Brombeerstern entscheidet, vorübergehend bei den Tunnels Schutz zu suchen. Ein Besuch beim SchattenClan zeigt, dass diese ebenfalls aus dem Lager flüchten mussten und Schwarzstern dabei umkam. Genau so wie musste der FlussClan flüchten. Auf dem Rückweg vom FlussClan rettet er, Graustreif, Taubenflug und Dornenkralle, die ihn begleitet haben, ein Hauskätzchen. Sie stellt sich als Minzi vor und da ihr Zuhause auch überflutet wurde, nimmt Brombeerstern sie mit in sein Lager.
Als Saatpfote ertrinkt, gibt Brombeerstern sich die Schuld und schwört, dass er nie wieder ein Schüler ertrinken lässt.
In den Tunnels ist es kalt und die Heiler befürchten, dass eine Krankheit ausbrechen könnte. Daher geht er, Löwenglut, Russherz und Mohnfrost nochmal zum Zweibeinerhaus um weiches Nestmaterial zu holen, dass sie bei ihrem letzten Besuch entdeckt haben. Auch dieses Mal findet er wieder Hauskätzchen, denen er vor dem Ertrinken hilft. Dieses Mal Jessy und Frankie. Beide kommen mit ihnen mit ins Lager und leben sich schnell gut ein. Brombeerstern ist oft mit Jessy zusammen.
Auf einer Patrouille trifft er seine Schwester Bernsteinpelz, die ihm von Problemen mit Hauskätzchen erzählt. Als Jessy plötzlich auftaucht, rennt sie beleidigt und wütend weg. Brombeerstern bietet Eschenstern also seine Hilfe an, er lehnt aber ab. Nachdem sie aber mit Hilfe von Jessy die Hauskätzchen trotzdem verjagt haben, findet er Benny für Frankie. In der darauffolgenden Nacht erhält er von Gelbzahn eine Prophezeiung die ihm sagt: `Blut muss nicht heißen gleich Tod. Es kann mehr Stärke bringen als das du dir vorstellen kannst.`
Langsam sinkt der Wasserstand wieder und Brombeerstern trifft die Entscheidung, nachdem seine Schwester ihn um Hilfe bat, dem SchattenClan zu helfen, die Dachse zu vertreiben, die sich bei ihnen eingenistete hatten. Bei dem Kampf kommt Borkenpelz um. Das alte Lager des DonnerClans ist inzwischen nicht mehr überschwemmt und nach dem Kampf beginnen sie mit dem Wiederaufbau. Als sie wieder in ihr altes Lager einziehen, ernennt er zur Feier Lilienpfote zur Kriegerin. Sandsturm und Graustreif ziehen in den Ältestenbau, Minzi geht wieder zu ihren Zweibeinern und Frankie will bei ihnen bleiben, worauf hin er zum Schüler wird und den Namen Sturmpfote erhält. Zum Abschluss bei der großen Versammlung fügt Brombeerstern ein weiteres Kriegergesetz hinzu: Jeder Clan hat das Recht stolz und unabhängig zu sein, aber in schwierigen Zeiten müssen sie ihre Grenzen vergessen und Seite an Seite kämpfen um die 4 Clans zu schützen. Jeder Clan muss am anderen helfen, so dass alle Clans überleben können.
Im darauffolgendem Manga sagt ihm Eichhornschweif, dass sie Junge von ihm erwartet.

Distelblatts Geschichte
Er kommt nur kurz vor, als er seine Gefährtin Eichhornschweif fragt, ob es wahr ist, was Distelblatt auf einer Großen Versammlung erzählt hat.

Nebelsterns Omen
Er ist nur in der Hierarchie aufgelistet.

Tigerclaw`s Fury
Er wäre fast bei einem Brand im DonnerClan Territorium ums Leben gekommen, wurde aber von Feuerherz gerettet. Außerdem wird er mehrmals von Tigerkralle erwähnt.

Taubenflugs Schicksal
Er ist dagegen, als Schwarzstern sagt, dass man die ganzen Verräter aus den Clans verbannen soll. Sie müssen sich in ihren Clans beweisen, was aber allen problemlos gelingt. Er hat sich wieder mit seiner Gefährtin Eichhornschweif vertragen und man sieht sie öfter zusammen.

Battles of the Clans
Brombeerkralle begegnet Kurzstern und den beiden Hauskätzchen, die dieser zum DonnerClan führt. Er erklärt sich bereit, ihnen außerhalb des Lagers etwas über die Kampftechniken des DonnerClans zu erzählen. Er erzählt ihnen vom "Lightning Strike", dem besten Kampfzug des DonnerClans, bei dem mehrere Katzen Eindringlinge blitzschnell angreifen, sich dann zurückziehen, und wieder angreifen, um die fremden Katzen zu verwirren und in die Flucht zu schlagen.

The Ultimate Guide
Unter anderem wird auf Brombeersterns Seite dessen Anführerzeremonie detailliert beschrieben.
Er erhält seine neun Leben von folgenden Katzen:

1. Feuerstern: Mut
2. Goldblüte: Mütterliche Liebe
3. Blaustern: Erkennen des Charakters
4. Mausefell: Ältesten zuhören
5. Löwenherz: Stolz
6. Rauchfell: Verstehen, dass nicht nur Krieger den Clan beschützen
7. Rußpelz: Zweite Chancen geben
8. Federschweif: Über Grenzen blicken und erforschen
9. Rabenpfote: Erheben gegen Ungerechtigkeit

Graustreif und Millie
Der verlorene Krieger
Am Anfang des Buches ist er bei der Patrouille dabei, die versucht, die gefangenen Katzen zu retten.