Windstern

Diskussionsthread im Forum

Windstern.png

Windstern (im Original: Windstar) ist eine kleine, braun getigerte Kätzin mit bernsteinfarbenen Augen.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Windstern ist eine unabhängige und schlaue, aber auch temperamentvolle Kätzin. Sie ist ein geborener Anführer und zeigt sich sehr ambitioniert. Ihrer Familie gegenüber hegt sie einen sehr stark ausgeprägten Beschützerinstinkt.

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Familie[Bearbeiten]

Eltern Geschwister Gefährte Kinder
Unbekannt ♀ Unbekannt ♀ Ginsterstern Mottenflug
Unbekannt ♂ Sonnenflaum
Staubnase
Aschenjunges

Namen[Bearbeiten]

Junges Streuner Krieger Anführer
unbekannt Wind Windläufer Windstern

Staffel 3[Bearbeiten]

Lange Schatten
Gemeinsam mit Donner, Fluss und Schatten taucht sie im Prolog auf, um mit Mitternacht über Sol zu sprechen. Gegenüber Mitternacht ist sie sehr feindselig.

Staffel 5[Bearbeiten]

Der Sonnenpfad
Wind tritt zum ersten Mal auf, als Grauer Flug auf der Jagd nach einem Hasen auf dem Moor mit Ginster zusammenstößt. Ginster begleitete Wind und ist ebenso wenig wie sie darüber erfreut, dass die Katzen in ihr Gebiet eindringen und ihre Beute stehlen. Wind macht Grauer Flug klar, dass sie nicht bleiben sollten, worauf Grauer Flug angreifen will. Schließlich kommen Großer Schatten und Gleitender Habicht hinzu und Grauer Flug erklärt ihnen die Situation, was Wind jedoch abtut. Wind und Ginster ziehen sich schließlich zurück, als Großer Schatten sie warnt, sie anzugreifen.

Donnerschlag
Die Moorkatzen meinen, dass Wind und Ginster längere Namen, so wie sie brauchen. Regen auf Blüte schlägt den Namen Windläufer vor, da Wind sehr schnell rennen kann. Diese ist über den Vorschlag sehr erfreut, und möchte nun so heißen. Ginster bekommt den Namen Ginsterpelz.

Der erste Kampf
Großer Schatten nimmt Windläufer und Ginsterpelz endlich offiziell in die Gruppe auf. Außerdem verkündet sie, dass Windläufer Junge erwartet. Ihre Jungen kommen einen Mond zu früh und die Geburt ist sehr anstrengend für die Kätzin. Eines ihrer Jungen, Aschenjunges, stirbt kurz darauf und Windläufer ist am Boden zerstört. Als es zum Kampf am Baumgeviert kommt, geht sie mit Donner, um für ihre Jungen zu kämpfen. Als sie im Kampf in Bedrängnis gerät, eilt Ginsterpelz ihr zur Seite.

Der leuchtende Stern
Donner bemerkt, dass Windläufer inzwischen viel ruhiger geworden ist und sich mehr um ihre Jungen kümmert anstatt sich als Anführerin aufzuspielen. Eines ihrer Jungen, Sonnenflaum, erkrankt an der geheimnisvollen Krankheit und Windläufer ist am Boden zerstört. Als Kieselherz ihr verbietet, das Junge zu berühren und sich ihr in den Weg stellt, will sie ihn sogar attackieren. Als Sonnenflaum stirbt, beschließt Windläufer, die Gruppe in der Senke zu verlassen und mit Ginsterpelz und ihren verbliebenen Jungen in eine andere Stelle im Moor zu ziehen. Sie meint, ihre Jungen wären vielleicht noch am Leben, wenn sie sich Großer Schatten nicht angeschlossen hätten. Als Grauer Flug ihnen auf dem Weg vom Fluss zurück in die Senke begegnet und ihnen ein Stück Beute überlässt, bemerkt er, dass die Jungen sehr dünn aussehen. Windläufer stellt ihm Schiefer vor. Als Donner und Blitzschweif sie und Ginsterpelz bitten, ihnen im Kampf gegen Einauge zu helfen, lehnt Windläufer ab. Beim Kampf taucht sie dann doch auf und unterstützt die anderen Katzen. Sie teilt einen Traum mit Strömender Fluss, Donner, Wolkenhimmel, Großer Schatten und Grauer Flug, in dem sie die Sternenkatzen Regen auf Blüte und Schildkrötenschwanz treffen, die ihnen sagen, sie müssen sich ausbreiten wie der leuchtende Stern. Verwirrt über diese Botschaft treffen die sechs Katzen sich direkt danach im wachen Zustand am Baumgeviert. Strömender Fluss und Windläufer sind als erste dort und warten auf die anderen.