Schlitzer

Schlitzer (im Original: Slash) ist ein alter braun getigerter Kater mit weißem Band um die Vorderläufe und zerfetzten Ohren. Er ist mit Narben übersät und die Hälfte seiner Schnurrhaare fehlt.
Er ist der Anführer einer Streunergruppe, die lediglich unter dem Namen Schlitzers Gruppe bekannt ist.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Persönlichkeit
Schlitzer ist ein ruchloser Kater. Seine Skrupellosigkeit hat er eindeutig von Einauge, welcher sein vorheriger Anführer war. Um zu bekommen was er möchte, schreckt er kein bisschen vor Methoden zurück die jenseits des Gesetz der Krieger liegt. Er ist gewaltbereit und egoistisch.

Zusammenfassung

Namen

Streuner Anführer
Schlitzer Schlitzer

Staffel V[Bearbeiten]

Der geteilte Wald
Er trägt der schwarzen Streunerin Farn auf, die Bergkatzen auszuspionieren. Später taucht er im Wald von Wolkenhimmel auf und entführt die trächtige Himmelsstern. Wolkenhimmel sagt er, wenn er sie je wiedersehen will, muss er alle Anführer zu den vier Eichen bringen und versprechen, dass sie ihnen ein Teil ihrer Beute immer gibt. Bei ihm sind zwei unbekannte Streuner.

Der Sternenpfad
Schlitzer hält Himmelsstern immer noch gefangen. Beim Treffen mit allen fünf Anführern taucht er mit 6 unbekannten Streunern auf. Den Anführer schlägt er vor, dass sie von fünf Beutestücken ihm eines geben müssen, die seine Streuner jeden Tag abholen werden, wenn sie Himmelsstern lebend wiedersehen wollen. Alle sagen aber nein dazu. Er wird wütend und sagt, dass Wolkenhimmel nicht der einige ist, der dafür büßen wird. In derselben Zeit haben Grauer Flug, Blitzschweif und Blatt die Königin, mit Hilfe von Farn, zurückgeholt.
Im Lager lässt er nur Käfer und Splitter die beste Beute essen, den anderen gibt er nur wenig Beute, die meistens nicht mehr die beste ist. Morgen bezeichnet sein Kampftraining als Quälerei. Als die Hunde das Lager angreifen schaut er ruhig zu, wie Buche um sein Leben ringt und sagt, dass er beweisen soll, dass er für sie keine Last ist. Nachdem die Hundemeute erfolgreich verjagt werden konnte, sieht er, wie sich die Hälfte seiner Gruppe auf die Seite von Donner und Blitzschweif stellen. Mit Käfer, Splitter, Schlange und Schwalbe verlässt er das Lager.
Seine Rache ist aber noch nicht vorbei. Als die Anführer der Gruppen ein treffen bei den vier Eichen machen, um die Streuner Offiziell in ihre Gruppen aufzunehmen, tauch er auf. Nochmal warnt er sie und sagt, dass er nun keine Rache mehr an Wolkenhimmel will, sondern an Grauer Flug. Danach verschwindet er wieder. In der Zwischenzeit haben nämlich ein paar seiner anderen Katzen die zurückgebliebenen Katzen im Moor angegriffen und Schwarzohr mitgenommen. Als die Gruppe den Donnerweg überquert, stolpert Schwalbe, die Schwarzohr im Maul hielt, und rennt ohne ihn weiter, denn die Moorkatzen sind ihnen hinterher. Hinter dem Donnerweg verschwinden sie und ließen sich nicht mehr blicken.

Short Adventures[Bearbeiten]

Donnersterns Echo
Er kommt nicht direkt im Buch vor, wird jedoch von Donnerstern und Lila Morgen erwähnt.