Schattenpelz

Schattenpelz (im Original: Shadepelt) ist eine dunkelgraue Kätzin.
Sie ist Älteste im FlussClan.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Diskussionsthread im Forum
Charakterzusammenfassung
Schattenpelz ist eine FlussClan-Kriegerin unter Streifensterns und Leopardensterns Führung in den alten Clan-Territorien. Sie wird von Steinfell ausgebildet und kämpft in der Schlacht gegen den BlutClan, bevor sie sich als Älteste zur Ruhe setzt. Gemeinsam mit einigen anderen Ältesten beschließt sie, die große Reise zum See nicht mitzumachen, sondern zurückzubleiben.

Zusammenfassung

Familie

Eltern Lilienhalm

Ausbildung

Mentor
Steinfell

Namen

Schüler Krieger WEITERER RANG
Schattenpfote Schattenpelz Schattenpelz

Staffel II[Bearbeiten]

Feuer und Eis
Schattenpelz ist Teil einer Patrouille.

Stunde der Finsternis
Sie stellte Patrouillen für Leopardenstern vor dem Kampf gegen den BlutClan zusammen. Nach dem Kampf sieht man auch, dass sie mit Nebelfuß befreundet ist, da die zwei Kätzinnen sich zur Begrüßung mit Nase berühren.

Staffel II[Bearbeiten]

Morgenröte
Sie bleibt mit Frostfell, Fleckenschweif und Rumpelbauch im Wald zurück, als die Clans zu ihrer Reise zum See aufbrechen.

Special Adventures[Bearbeiten]

Streifensterns Bestimmung
Schattenpfote tritt im anhängenden Manga der englischen Ausgabe mit ihrer Freundin Mosspaw auf. Die beiden lernen, wie man Fische fängt. Als Mosspaw es probiert, und dabei ins Wasser fällt, lacht Schattenpfote sie aus, und sagt ihr, dass man Fische mit den Krallen fängt, nicht mit den Zähnen. Mosspaw sagt ihr wütend, dass sie den Mund halten soll.

Short Adventures[Bearbeiten]

Mottenflügels Geheimnis
folgt.

Die Welt der Clans[Bearbeiten]

Die letzten Geheimnisse
folgt.

Weiteres[Bearbeiten]

Fanart[Bearbeiten]


Trivia[Bearbeiten]

Ebenso wie die übrigen Ältesten, die nicht mit den Clans zum See umgezogen sind, wird von Schattenpelz angenommen, dass sie inzwischen verstorben ist und im SternenClan residiert.[2] Laut einer Angabe auf Victoria Holmes' Facebookseite übernahm Schattenpelz Sturmpfotes Ausbildung, nachdem Steinfell verstarb.[3]

Quellen[Bearbeiten]