Mikusch

Mikusch.png
Mikusch (im Original: Barley) ist ein muskulöser, schwarz-weißer Kater.
Er ist ein Einzelläufer.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Diskussionsthread im Forum
Charakterzusammenfassung
Folgt
Zusammenfassung

Familie

Eltern Mutter unbekannt Vater unbekannt
Geschwister Violet Eis Schlange

Staffel 1[Bearbeiten]

In die Wildnis
Blaustern, Tigerkralle, Feuerpfote, Graupfote und Rabenpfote treffen auf ihrer Rückreise vom Mondstein auf den Einzelläufer Mikusch. Er ist ein alter Bekannter von Blaustern, doch Tigerkralle schuldigt ihn an, eine Falle für Blaustern gestellt zu haben, da die Reisenden später von Ratten angegriffen wurden.
Als Rabenpfote Schutz vor Tigerkralle sucht, nimmt Mikusch ihn bei sich auf.

Feuer und Eis
Mikusch erlaubt dem WindClan, der auf dem Weg zurück in sein Territorium war, in seiner Scheune zu übernachten. Er fühlt sich sehr unwohl in Gemeinschaft so vieler Katzen, da er an das Leben mit Rabenpfote gewohnt war.

Geheimnis des Waldes
Mikusch lädt Feuerherz und Graustreif in seiner Scheune zum Übernachten ein, als sie kommen, um Rabenpfote zu besuchen.

Vor dem Sturm
Rabenpfote erwähnt Mikusch, als er mit Feuerherz über den von Zweibeinern gefangenen Wolkenpfote spricht.

Gefährliche Spuren
Er wird nur in der Hierarchie erwähnt.

Stunde der Finsternis
Er und Rabenpfote wollen gegen den BlutClan mitkämpfen. Mikusch war einst Mitglied des BlutClans und erzählt Feuerstern Geißels größte Schwäche: Er glaubt nicht an den SternenClan.
Im großen Kampf kämpft er an Rabenpfotes Seite gegen zwei genau gleichaussehende Kater. Sie hänseln ihn damit, dass er den BlutClan verlassen hat, doch Mikusch lässt sich nicht aus der Fassung bringen.

Staffel 2[Bearbeiten]

Mitternacht
Folgt

Morgenröte
Mikusch und Rabenpfote lassen die vier auserwählten Katzen und ihre Begleiter bei sich übernachten. Zunächst sind die Katzen misstrauisch, trauen den beiden Einzelläufern dann aber doch noch.

Staffel 6[Bearbeiten]

Dunkelste Nacht
Folgt

Special Adventures[Bearbeiten]

Folgt

Short Adventures[Bearbeiten]

Rabenpfotes Abschied
Rabenpfote lebt mit ihm zusammen auf der Farm. Eines Tages gehen sie zum ehemaligen Territorium der Clans zurück. Dort treffen sie auf unfreundliche Hauskätzchen, die sie verfolgen. Eine Verfolgungsjagd entsteht, doch plötzlich taucht Mikuschs Schwester Violet auf und die Verfolger gehen, nach dem sie zu ihnen spricht. Violet zeigt Mikusch und Rabenpfote voller Stolz ihre Jungen. Danach gehen sie wieder zurück auf die Farm. Nach einem größeren Zeitsprung kommt Violet mit Bella und Riley auf die Farm von Mikusch. Lulu und Patch haben ihr die Zweibeiner genommen, erzählt ihnen Violet. Riley und Bella sind begeistert über die Clans und wollen Krieger werden. Dazu sollte Rabenpfote sie trainieren. Rabenpfote lehnt aber ab und Violet erlaubt es auch nicht. Den darauffolgenden Tag gehen Violet und ihre Jungen wieder zurück. Am nächsten Tag kommt Rabenpfote plötzlich mit der Idee, die Jungen zum WolkenClan zu bringen. Mikusch hält das für dumm und bleibt bei der Farm, während Rabenpfote mit Riley und Bella die Reise zum WolkenClan beginnt. Mikusch hält es aber nicht lange aus und folgt ihnen. Er holt sie auf und so reisen sie zu viert zum WolkenClan. Dort angekommen lehnt Blattstern es aber ab, Riley und Bella aufzunehmen. So wollen sie wieder zurückkehren. In derselben Nacht entdecken sie aber, dass der WolkenClan seit längerem immer wieder von Hauskätzchen angegriffen wird. Rabenpfote hat eine Idee wie sie es machen könnten und so teilen sie diese Idee am nächsten Tag Blattstern mit. Sie willigt ein. Mikusch hilft den Tag dem WolkenClan für die Vorbereitungen und jagt. Dabei macht er sich aber große Sorgen um Rabenpfote, da dieser überhaupt nicht gesund ist. Trotzdem will er aber gegen die Hauskätzchen mitkämpfen. Mikusch sieht ein, dass er daran nichts ändern konnte und lässt ihn. Während des Kampfes beschützt er ihn so gut wie möglich. Als die nach dem gewonnen Kampf zurück zum Lager gehen, werden Riley und Bella zu Schülern ernannt. Kurz darauf stirbt Rabenpfote.

Die Welt der Clans[Bearbeiten]

Folgt

Graphic Novels[Bearbeiten]

Folgt

Weiteres[Bearbeiten]

Offizielles Artwork[Bearbeiten]

Folgt

Fanart[Bearbeiten]

Folgt

Leser*innenstimmen[Bearbeiten]

Schwanenfeder (4. Feb 2017) Ich persönlich finde ihn cool! Auch das er den Donner Clan Katzen immer Unterschlupf gewährt ist toll! Er ist ein toller Typ! (äh, Kater)

Gewitterstern (27. Nov 2016) Ich mag ihn total gerne, es ist sehr nett von ihm das die Clan Katzen bei ihm in der Scheune schlafen und jagen dürfen, wenn sie sich auf den Weg zu den Hochfelsen gemacht haben, und das er Rabenpfote bei sich aufgenommen hat.

Trivia[Bearbeiten]

Folgt

Quellen[Bearbeiten]