Erlenherz

ErlenherzV2.png

Erlenherz (im Original: Alderheart) ist ein dunkelroter Kater mit einer weißen Schwanzspitze und bernsteinfarbenen Augen.
Er ist Heiler im DonnerClan.

Schnellübersicht[Bearbeiten]

Diskussionsthread im Forum

Charakterzusammenfassung
Achtung! Dieser Bereich beinhaltet Spoiler!

Erlenherz ist ein Heiler des DonnerClans, welcher unter der Regentschaft seines Vaters Brombeerstern am See-Territorium lebt. Nachdem zwei ihrer Geschwister kurz nach der Geburt verstarben, werden Funkenjunges und ihr Bruder von ihrer Mutter sehr umsorgt. Er beginnt zunächst die Ausbildung zum Krieger, doch merkt bald, dass ihm das Jagen und Kämpfen deutlich schwerer fällt als seiner Schwester. Er wird stattdessen Heilerschüler und empfängt schon bald eine Prophezeiung vom SternenClan. Daraufhin begibt er sich auf eine Reise, um den WolkenClan zu finden. Auf dem Rückweg von der erfolglosen Mission findet Erlenpfote gemeinsam mit einer SchattenClan-Schülerin zwei mutterlose Junge und bringt sie zu den Clans. Erlenpfote kümmert sich viel um das gefundene Junge, das im DonnerClan aufwächst und schließt sein Training ab. Als der WolkenClan zu den anderen Clans stößt, macht sich Erlenherz stark dafür, dass sie einen festen Platz am See bekommen. Als der Betrüger den DonnerClan regiert und viele Katzen verbannt, wird Erlenherz gezwungen, einen anderen Krieger eilig als Heiler auszubilden. Kurz darauf wird auch Erlenherz verbannt und schließt sich den Rebellen an. Nach dem Tod von Maulbeerglanz lebt Erlenherz vorübergehend beim FlussClan, da dieser ohne Heilerkatze ist.

Zusammenfassung

Familie

Eltern Eichhornschweif Brombeerstern
Geschwister Funkenpelz Löwenzahnjunges Wacholderjunges

Ausbildung

Mentor Schüler
Maulwurfbart Schnipskralle
Häherfeder
Blattsee

Namen

Junges Schüler Heiler
Erlenjunges Erlenpfote Erlenherz

Staffel 6[Bearbeiten]

Die Mission des Schülers
Er wird der Schüler von Maulwurfbart. Als er mit seiner Schwester das erste Mal ein Jagdtraining hat, fängt sie gleich etwas und er bleibt leer aus. Maulwurfbart muntert ihn auf und sagt, dass es noch fast kein Schüler geschafft hat, gleich beim ersten Mal etwas zu fangen. In den nächsten Tagen trainiert er hart und bemüht sich wirklich sehr, aber er stellt sich immer so ungeschickt an, dass er nie irgendwas fängt. Auch beim Kämpfen stellt er sich ziemlich ungeschickt an.
Häherfeder und Blattsee entscheiden, dass er Heilerschüler werden soll. Auch wenn Erlenpfote sich zuerst weigert, wird er anschließend dennoch Heilerschüler. Als er das erste Mal beim Mondsee ist und im SternenClan wandelt, trifft er Feuerstern. Dieser zeigt ihm eine Kriegerzeremonie eines Clans. Erlenpfote findet aber nicht heraus, welcher Clan es ist. Als er das Sandsturm erzählt und die Katzen beschreibt, ist für sie klar, dass das der WolkenClan sein muss und teilt es Erlenpfote mit.
Nicht lange und er, Sandsturm, Funkenpfote, Mausbart und Kirschfall brechen auf, um den WolkenClan zu finden. Die anderen Katzen wissen aber nichts davon und für sie ist es eine Reise um mehr über Prophezeiung herauszubekommen, die der SternenClan den Clans gesendet hat. Unterwegs entdecken sie Nadelpfote, die ihnen die ganze Zeit gefolgt ist. Sie wollen die junge Kätzin zuerst zurückschicken, Nadelpfote lässt sich aber nicht verscheuchen und so entscheiden sie, dass sie trotzdem mitkommen darf.
Auf der beschwerlichen Reise stirbt Sandsturm an einer Infektion und sie erklärt Erlenpfote im Traum den Weg, den sie gehen müssen. Da Nadelpfote ein geheimes Gespräch zwischen ihm und Sandsturm mit angehört hat, weiß sie nun, dass er ein Geheimnis hat. Sie ermutigt ihn, es allen zu erzählen, warum sie wirklich auf der Reise sind und schließlich erzählt er ihnen vom WolkenClan. Erlenpfote hat erneut einen Traum, in dem Katzen um Hilfe schreien und ihnen wird klar, dass sie sich beeilen müssen.
Als sie jedoch beim WolkenClan ankommen, scheint alles in Ordnung zu sein. Es ist aber merkwürdig, dass der Anführer im Namen nicht Stern als Endung hat und die Ältesten und Königinnen selber jagen müssen und allgemein halten sie sich nicht an das Gesetz der Krieger. Trotzdem bleiben sie und als die Clankatzen dann zusammen jagen gehen, findet Erlenpfote einen zottigen, dünnen grauen Kater, der sich als Nebelfeder vorstellt. Als er hört, dass er vom DonnerClan kommt, erinnert er sich an Feuerstern und erzählt, dass der WolkenClan verjagt wurde. Die Anderen die verjagt wurden, wurden zu Streunern oder Hauskätzchen und er sei der Einzige, der hiergeblieben ist, weil seine Gefährtin im Kampf gestorben ist.
Als Dunkelschweif die zwei auffindet, erkennt er Nebelfeder und tötet den schwachen Kater. Die Clankatzen werden nun von Dunkelschweifs Gruppe gefangen und Erlenpfote erzählt den Anderen was passiert ist. Zusammen schleichen sie dann in der Nacht heimlich aus dem Lager und gehen entlang dem Fluss. Als sie auf einem Baum den Fluss überqueren, fallen er und Nadelpfote hinein und werden flussabwärts geschwemmt, wo sie einen Wasserfall hinunterfallen. Nadelpfote kann aber sich und Erlenpfote retten und zusammen verbringen sie die restliche Nacht dann in einem naheliegenden Busch. Am nächsten Morgen suchen sie die anderen Katzen, jedoch erfolglos und so brechen sie alleine auf, zurück zu den Clans. Unterwegs treffen sie ein Hauskätzchen Namens Bob, der ihnen sagt, dass er drei anderen Katzen gesehen hat, die auch hier entlanggekommen sind. Sie wissen also, dass die Anderen vor ihnen sind.
Als sie in einer Scheune übernachten, trifft Erlenpfote Sandsturm wieder im Traum und sie sagt ihm, dass es nicht zu spät ist seine Aufgabe zu erfüllen. Sie brauchen lediglich einen anderen Pfad zu nehmen, dann kommen sie an ihr Ziel. Nadelpfote besteht daraufhin, über den Donnerweg in den Tunnel, der darunter hindurch führt, zu gehen. Widerstrebend folgt Erlenpfote ihr und der Tunnel führt in eine Höhle, in der sie zwei kleine Jungen finden, die noch nicht einmal ihre Augen geöffnet haben. Nachdem sie nach der Mutter erfolglos gesucht haben und sie gefüttert haben, nehmen sie die Zwei mit. Nadelpfote hat die schwarz-weiße Kätzin Veilchenpfote getauft und Erlenpfote das graue Kätzchen Zweigjunges. Als sie bei den Territorien der Clans ankommen, wollen beide die Kätzchen mit nach Hause nehmen. Nach heftigem Diskutieren nimmt Erlenpfote die beiden mit in den DonnerClan und sagt, dass sie sie bei der großen Versammlung mitnehmen werden und dann eine Entscheidung treffen.
Auf der großen Versammlung wird beschlossen, dass Zweigjunges beim DonnerClan bleibt und Veilchenjunges in den SchattenClan geht und obwohl Erlenpfote strikt dagegen war, die Beiden zu trennen, muss er die Entscheidung akzeptieren, da beide Clans Anspruch auf die Jungen haben.

Donner und Schatten
Folgt

Zerrissene Wolken
Folgt

Staffel 7[Bearbeiten]

Verlorene Sterne
Folgt

Staffel 8[Bearbeiten]

River
Folgt

Special Adventures[Bearbeiten]

Tigerherz' Schatten
Folgt

Eichhornschweifs Hoffnung
Folgt

Graustreifs Versprechen
Folgt

Onestar's Confession
Folgt

Short Adventures[Bearbeiten]

Kieselglanz' Junge
Folgt

Spotfur's Rebellion
Folgt

Daisy's Kin
Folgt

Weiteres[Bearbeiten]

Leser*innenstimmen[Bearbeiten]

Holunderblüte (14. Mai 2017)
Erlenpfote ist meiner Meinung nach ein gelungener Charakter. Er denkt vielleicht zu viel nach und ist ein absolutes Gegenteil von Funkenpfote, irgendwie ruhiger, aber nicht so mürrisch wie Häherfeder. Er ist mir auf der Reise noch ein bisschen sympathischer geworden, weil er sich so um Sandsturm gekümmert hat

Eisvogel (25. Januar 2017)
Mir fehlt einfach das gewisse etwas an ihm. Ich finde ihn völlig okay, mehr aber auch nicht. Was mir an ihm genau fehlt, kann ich selber auch nicht genau sagen, aber ich hoffe ich finde es noch heraus x3

Trivia[Bearbeiten]

Kate Cary hat in ihrem Blog gesagt, dass Erlenherz romantische Gefühle für Nadelschweif hegt. [Quelle 1]

Quellen[Bearbeiten]