World_card_small Erfahre mehr über den DonnerClan! Erfahre mehr über den FlussClan! Erfahre mehr über den SchattenClan! Erfahre mehr über den WindClan! Erfahre mehr über den SternenClan! Erforsche den Wald der Warrior Cats!

Feuerstern

Feuerstern (im Original: Firestar) ist ein hübscher, flammenfarbener Kater mit mächtigen Schultern, einem langen Schweif und klaren, smaragdgrünen Augen. Er hat eine Narbe an der Flanke und ein zerfetztes Ohr. Sein Fell ist oft zerzaust. Er war einst ein Hauskätzchen und hat anfangs Schwierigkeiten mit manchen seiner neuen Clangefährten.

 

Mutter – Nutmeg
Vater – Jake
Brüder – Unbekannt
Halbbrüder – Geißel, Socks
Schwester – Prinzessin und Unbekannt
Halbschwester – Ruby
Gefährtin – Sandsturm
Neffe – Wolkenschweif und 4 unbekannte Junge
Mentor(in) – Löwenherz, Tigerstern, später Blaustern
Schüler – Rußpelz, Wolkenschweif, Brombeerpfote, Farnpelz (inoffiziell)

 

In die Wildnis
Sammy hat einen real wirkenden Traum in dem er eine Maus fängt, er denkt darüber nach in den Wald zu gehen. Sammy redete mit Wulle über den Nachbarskater Henry, der, seit er beim Abschneider war, sehr träge geworden war. Die Hauskatze möchte aufgrund des Traumes in den Wald gehen, um ein bisschen Frischluft zu schnuppern. Sammy, der
sechs Monde, bevor die Geschichte beginnt, das Licht der Welt erblickt hatte, trifft am Waldrand auf Graupfote. Graupfote ist ein Schüler des DonnerClans und war gerade auf der Jagd. Als er Sammy das erste Mal sieht, greift er ihn aus dem Hinterhalt an, Sammy liefert ihm aber einen guten Kampf. Als GraupfoteSammy sagt, er hätte gut gekämpft, tauchen Blaustern und Löwenherz auf. Diese ermahnen Sammy, er solle nicht mehr aus Spaß im Wald jagen, da der DonnerClan es momentan sehr schwer hat und mehr Jungen und vor allem Beute braucht.
Dann fragt Blaustern Sammy, ob er sich nicht dem Clan anschließen will, aber er lehnt zuerst ab und verlangt einen Tag Bedenkzeit. In der nächsten Nacht verlässt Sammy seine Zweibeiner endgültig und tritt dem DonnerClan bei. Wegen seinem flammenfarbenen Fell erhält er den Namen Feuerpfote. Kurz nach der Namenszeremonie wird er von Langschweif verspottet, Sammy greift ihn an und verliert dadurch sein Halsband.
Blaustern meint, das er jetzt von seinen Zweibeinern befreit sei. Einige Clan- Mitglieder begrüßen ihn freundlich, andere eher weniger (oder gar nicht).
Er bekommt auch noch einen neuen Freund: Rabenpfote!
Oft verachten Sandpfote und Borkenpfote Feuerpfote, meistens sogar auch Graupfote.
Ungefähr in der mitte des Buches bekommt er einen Jagdauftrag.
Im Wald trifft er dann auf eine Streunerin, die sich als Gelbzahn, die ehemalige Heilerin des SchattenClans entpuppt. Blaustern entschließt sich, sie als Gefangene im Lager zu behalten. Doch da Feuerpfote das Gesetz der Krieger gebrochen hat, muss er sich um Gelbzahn kümmern. Dann wird Tüpfelblatt, die Heilerin des DonnerClans ermordet und Jungen werden aus der Kinderstube gestohlen. Zeitgleich verschwindet auch Gelbzahn, und Feuerpfote beobachtet sie dabei. Dann bekommt er von Blaustern den Auftrag, diese zu suchen. Feuerpfote macht sich zusammen mit Graupfote auf den Weg. Dann suchen Feuerpfote und Graupfote nach Gelbzahn und finden diese auch. Im Kampf gegen den SchattenClan um die Jungen kämpft Feuerpfote mit Braunstern, und bei dessen Flucht droht dieser ihm, dass es noch Folgen haben werde. Sie bringen die Jungen zurück ins Lager.

Feuer und Eis
Nach dem Kampf um die Jungen des DonnerClans und der Vertreibung Braunsterns ist Feuerherz Krieger geworden. Nach seiner Zeremonie redet er mit Blaustern und berichtet ihr von Tigerkralles Verrat, doch Blaustern will ihm nicht glauben.

Kurze Zeit später erhält er zusammen mit Graustreif den Auftrag, den WindClan aus dem Exil zurückzuholen. Sie finden den vertriebenen Clan und bringen ihn nach Hause. Während dieser Reise lernt Feuerherz Ginsterjunges lernen. Als sie schließlich das Lager des WindClans erreichen, werden Feuerherz und Graustreif von zwei Kriegern bis zur DonnerClan- Grenze begleitet. Sie beschlißen, eine Abkürzung durch das Teritorium des FlussClans zu nehmen. Als sie jedoch von einer Patroillie entdeckt werden, kommt es zu einem Kampf, in dem Weißkralle zu Tode stürzt. Tigerkralle und eine Patrouille, an der auch Sandpfote teilnimmt, retten die Krieger.
Kurz darauf wird Feuerherz Mentor von Rußpfote, weil Blaustern vermutet, dass der FlussClan den Tod seines Kriegers rächen wird.
Graustreif verliebt sich in die FlussClan- Kriegerin Silberfluss und die Freunde zerstreiten sich. Am Ende sind die beiden aber wieder befreundet.

Geheimnis des Waldes
Feuerherz versucht das Geheimnis um Tigerkralle zu lüften. In der Zwischenzeit bekommt Silberfluss, Graustreifs Freundin vom FlussClan, ihre Jungen und stirbt dabei. Nachdem Tigerkralle mit Braunsterns Streunern den DonnerClan angreift um selbst Anführer zu werden, lüftet Feuerherz Tigerkralles Geheimnis.
Nach Tigerkralles Verbannung wird Feuerherz 2.Anführer. Doch Graustreif schließt sich später dann dem FlussClan an, weil diese seine Junge für sich beanspruchen. Feuerherz ist verzweifelt. Doch Graustreif verspricht ihm, ihn auf der Großen Versammlung wiederzusehen.

Vor dem Sturm
Feuerherz hat alle Pfoten voll zu tun: Blaustern ist in Melancholie versunken und seine neue Pflicht ist garnicht so leicht. Da sich ja wie erwähnt Blaustern kaum um den Clan kümmert, muss Feuerherz jetzt sein bestes geben. Aber dann zieht ein schreckliches Unwetter über den Wald und löst ein Feuer aus. Kurzschweif,Gelbzahn und Flickenpelz sterben an Rauchvergiftung.. Bei der ersten Großen Versammlung nach dem Feuer, erschreckt Feuerherz :Tigerkralle kommt als neuer Anführer des SchattenClans!

Gefährliche Spuren
Feuerherz kommt einer Meute Hunden auf die Spur, die Tigerstern füttert. Er erzählt es Blaustern, die ihm nicht glaubt, denn sie meint, der WindClan hätte die Beute im Wald gestohlen.Daraufhin will Blaustern einen Angriff auf den WindClan anführen, aber Feuerherz verhindert den Kampf, weil er weiß, dass der WindClan unschuldig ist. Feuerherz entdeckt, dass Tigerstern eine Spur aus toten Kaninchen zum Lager legte. Er führt den Clan zu den Sonnenfelsen. Aber er, Sandsturm, Aschenpfote, Rauchpfote, Mausefell,Langschweif und Graustreif führen die Hunde vom Lager zu der Schlucht. Am Ende des Buches stirbt Blaustern als sie Feuerherz vor den Hunden rettet. Dabei stürzt sie in eine Schlucht durch die ein Fluss fließt. Der Anführer der Hundemeute ertrinkt, aber Blausternwird von ihren Jungen Nebelfuß und Steinfell gerettet, doch sie stirbt, weil sie schon zu lange im Wasser war.
Außerdem gesteht er Sandsturm seine Liebe, nachdem er sich mit ihr gestritten hatte.

Stunde der Finsternis
Feuerherz bringt mit Hilfe von Nebelfuß und Steinfell die tote Blaustern in das DonnerClan-Lager zurück. Nach Blausterns Trauerzeremonie und nachdem er erklärt hat, was die beiden FlussClan-Katzen im DonnerClan-Lager zu suchen haben, reist er zum Mondstein, wo er seine neun Anführer-Leben und den Namen Feuerstern erhält. Die Zeremonie wird jedoch von einer schrecklichen Prophezeiung unterbrochen und Feuerstern ist so entkräftet, dass er auf dem Rückweg bei Mikusch und Rabenpfote einen Zwischenstopp macht. Zurück beim Clan wird er freudig begrüßt und ernennt Weißpelz zu seinem Stellvertreter.

Kurz darauf geht Feuerstern allein auf Patroullie, um Zeit zum Nachdenken zu haben. Er deht zu seinem alten Zweibeinernest und sieht dort Wulle und eine Hauskätzin, Mia. Als Mia von ihren Zweibeinern gerufen wird, begreift Feuerstern, dass sie das neue Hauskätzchen seiner alten Zwiebeiner ist und hofft, sie hätten sich nicht all zu viele Soren um ihn gemacht. Da wird er von Brombeerpfote überrascht, der erklärt, erhätte seine Spurenlesekenntnisse traineren wollen. Feuerstern ist gegen seinen Willen beeindruckt und es folgt ein Gespräch, in dem Feuerstern erkennt, dass er und sein Schüler sich sehr ähnlich sind. Er bietet dem jungen Kater an, ihn auf der Restlichen Strecke seiner Tour zu begleiten und nebenher zu trainieren. Am Donnerweg fällt dann der erste Schnee der Blattleere und Feuerstern beobachtet seinen Schüler amüsiert, wie er dem Schnee hinterherjagt, denkt jedoch auch an Tigerstern und überlegt, ob dieser je zum Spaß Schneeflocken gejagt hat. Doch als er in das Lager zurückkehrt, wartet eie böse Überraschung auf Feuerstern.

Ampferjunges wird vor Feuersterns,Graustreifs und Brombeerpfotes Augen vergiftet. Während sie im Heilerbau liegt und noch nicht aussagen kann, wird Dunkelstreif von Farnpelz überwacht und während des nächsten Clantreffens will niemand neben ihm sitzen. Dornenpfote wird schließlich von Feuerstern zu Dornenkralle ernannt und Halbgesicht wird auf ihren und Wolkenschweifs Wunsch hin in Lichtherz umbennant. Kurz nach der Zeremonie redet Feuerstern mit Ampferjunges und der Verdacht, Dunkelstreif habe sie vergiftet, bestätigt sich. Bei der darauf folgenden Clanversammlung wird Dunkelstreif verbannt und Feuerstern ist froh, dass er sich ihn vom Hals geschafft hat.

Und weitere Probleme folgen: nachdem Fluss- und SchattenClan gemeinsam zur nächsten großen Versammlung ankommen und Tigerstern verkündet, dass er vorhat, mit allen Clans des Waldes einen neuen, einzigen Clan zu gründen, der sich TigerClan nennen soll, protestieren Riesenstern und Feuerstern. Doch der FlussClan unter Leopardensterns Führung hat sich dem neuen Clan schon angeschlossen. Feuerstern ist ist so wütend,dass er versucht, Tigersterns Geheimnis zu enthüllen, wird aber von einem Surm unterbrochen. Im DonnerClan-Lager wird eifrig diskutiert und es wird spekuliert, warum Feuerstern von dem Sturm unterbrochen wurde.Rußpelz beruhigt den Clan jedoch und sagt, ein Sturm könne auch ganz einfach nur ein Sturm sein.

Als Rabenpfote ins DonnerClan-Lager kommt, wollen Graustreif und Feuerstern gerade aufbrechen, um nach den Jungen des grauen Kriegers zu schauen und der Einzelläufer schließt sich ihnen kurzerhand an.
Als die Freunde den Flss überqueren, riecht Feuerstern etwas merkwürdiges. Trotz Graustreifs Drängen, sofort nach seinen Jungen zu suchen, beschließt Feuerstern, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie erreichen eine Lichtung und Feuerstern sieht das Bild seines Alptraumes bei der Ernennungszeremonie vor sich: ein riesiger Knochenberg, wenngleich nur aus Beuteknochen, offenbart sich den Freunden.

Um den TigerClan zu besiegen, schließen sich WindClan und DonnerClan zum LöwenClan zusammen. Doch plötzlich schleppt Tigerstern einen neuen Clan in den Wald: den BlutClan, unter der Leitung von Geißel. Geißel tötet Tigerstern bei der Vorstellung des BlutClans mit einem einzigen Schlag.Mit entsetzen erkennt Feuerstern, dass Tigerstern neun mal Sterben wird, bevor er entgültig tot ist. Doch Geißel will den Wald für sich und seinen Clan in Besitz nehmen. Es kommt zum finalen Kampf, in dem Feuerstern sein erstes Leben verliert. Danach erkennt er, dass er gegenüber Geißel einen Vorteil hat: Geißel hat keine neun Leben, weil er nicht an den SternenClan glaubt. Stirbt er einmal, ist er für immer tot. Feuerstern gelingt es, ihn mit dem alten Trick, dem vorgespielten Nachgeben, zu überwältigen und ihn zu töten. Nachdem der BlutClan das sieht, flieht er. Der Wald gehörte dank Feuerstern wieder den Clans!

Von folgenden Katzen bekam Feuerstern seine neun Leben:

1.Löwenherz – Mut
2.Rotschweif – Gerechtigkeit
3.Silberfluss – Treue
4.Sturmwind – Ausdauer
5.Buntgesicht – Schutz
6.Wieselpfote – die Fähigkeit, zu lehren
7.Gelbzahn – Mitgefühl
8.Tüpfelblatt – Liebe
9.Blaustern – Sicherheit, Edelmut, Glauben

 

Artikel Staffel 2
Artikel Staffel 3
Artikel Staffel 4
Artikel sonstiges